Kaum einer mag Hillary Clinton. Kaum einer gibt ehrlich zu, warum

Hinter vielen elaborierten inhaltlichen Vorwänden gegen die demokratische Präsidentschaftskandidatin versteckt sich häufig nur eines: banaler Frauenhass.

Hillary Clinton im Wahlkampf
Schließen
Hillary Clinton im Wahlkampf
Hillary Clinton im Wahlkampf – APA/AFP/JEWEL SAMAD

Schon im Jahr 1872 schickte sich die erste Frau an, Präsidentin der Vereinigten Staaten zu werden. Die Tapfere hieß Victoria Woodhull. Sie war Verlegerin, Aktienhändlerin, Spiritistin und Frauenrechtlerin, sie hatte von Anfang an keine Chance. Neugierig schaute man ihr zu, wie sie redete, gestikulierte, und welche Kleider sie dabei trug.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 569 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.11.2016)

Meistgelesen