Wohnbau in Österreich: Ein Selbstbedienungsladen für Bonzen

Das Modell der Wohnbaugenossenschaften hat sich fehlentwickelt. Die wahren Profiteure des Systems sind Großparteien, Gewerkschaften und deren Funktionäre.

Kennen Sie Pöggstall? In der 2400-Seelen-Gemeinde im Waldviertel errichtete die niederösterreichische Wohnbaugenossenschaft Alpenland vor Jahren sechs Reihenhäuser. Der Kaufpreis liegt weit über dem ortsüblichen Preisniveau, kein einziger Interessent hat sich deshalb bisher gefunden, die Häuser stehen leer. Nun hat die Alpenland eine neue Idee zur Verwertung: Sie will darin sechs syrische Flüchtlingsfamilien einquartieren.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.06.2015)

Meistgelesen