Schiffstaufe: Zweiter Twin City Liner nach Bratislava

Ab 31. Mai fahren zwei Katamarane in die slowakische Hauptstadt, ein dritter wird überlegt.

WIEN (gr). Praktisch die gesamte Wiener Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur hat sich am Freitagmorgen am Donaukanal eingefunden, um bei der Schiffstaufe des zweiten Twin City Liner durch die Gattin des Bundespräsidenten, Margit Fischer, dabei zu sein. Der zweite Katamaran soll das Angebot verstärken, in 75 Minuten vom Wiener Schwedenplatz bis zur Nový Most in Bratislava zu fahren. Seit der Eröffnung der Linie Mitte 2006 haben bereits über 200.000 Passagiere diesen Transportweg genutzt. Derartige Impulse, die beiden Städte in der Region Centrope-Europa Mitte besser zu verbinden, seien insbesondere für den Tourismus wichtig, betonte Wiens Bürgermeister Michael Häupl. In diesem Zusammenhang freue es ihn, dass demnächst „endlich“ die Autobahnverbindung zwischen Wien und der rund 426.000 Einwohner starken slowakischen Hauptstadt fertig gestellt werde.

Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad – die Raiffeisenlandesbank Wien betreibt den Twin City Liner gemeinsam mit der Wien Holding – kündigte an, das Angebot bei weiterhin guter Akzeptanz um ein drittes Schiff oder Routen bis nach Budapest und Belgrad erweitern zu wollen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.05.2008)

Kommentar zu Artikel:

Schiffstaufe: Zweiter Twin City Liner nach Bratislava

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen