Linzer Hauptbahnhof: Fernverkehr nach Kabelbrand wieder aufgenommen

Seit dem Nachmittag fahren Fernverkehrszüge wieder regulär ab Linz. Regionalzüge fahren noch nicht, der Schienenersatzverkehr bleibt bestehen. Zehntausende Reisende mussten zuvor Verspätungen hinnehmen.

Ein Kabelbrand legte den Linzer Hauptbahnhof lahm
Ein Kabelbrand legte den Linzer Hauptbahnhof lahm
Ein Kabelbrand legte den Linzer Hauptbahnhof lahm – FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Seit dem späteren Freitagnachmittag wird der Fernverkehr am Linzer Hauptbahnhof wieder durchgeführt. Die ÖBB rechne damit, bis zum späten Abend wieder den regulären Takt der Züge hergestellt zu haben, sagte ein Sprecher des Unternehmens, allerdings werde es noch zu Verspätungen kommen. 

Im Nahverkehr war noch unklar, wann die Verbindungen wieder aufgenommen werden. Der Schienenersatzverkehr bleibt daher vorerst weiter bestehen. Die ÖBB haben laut eigenen Angaben 30 Busse dafür abgestellt und 30 Mitarbeiter, die am Hauptbahnhof den betroffenen Fahrgästen behilflich sind. Wann die S-Bahnen wieder fahren, war vorerst noch unklar.

Kabelbrand am Freitagmorgen

Der Linzer Hauptbahnhof war durch einen Kabelbrand Freitagfrüh komplett lahmgelegt worden. Alle Züge, die über ihn geführt werden, waren deshalb gestoppt worden. Zigtausende Bahnreisende waren davon betroffen.

Der Brandalarm war um 4.59 Uhr bei der Linzer Berufsfeuerwehr eingegangen. Offenbar brach das Feuer aus ungeklärter Ursache in einem Kabelschacht im östlichen Bereich des Bahnhofes aus. In diesem liegen die Stromkabel zur Verkehrsdrehscheibe. Diese wurden unterbrochen, damit fiel die Versorgung des Bahnhofes mit Elektrizität aus.

FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

ÖBB richteten Schienenersatzverkehr ein

Von dem Zwischenfall betroffen waren die West-, die Pyhrn, die Summerauer- und die Linzer Lokalbahn, somit auch internationale Züge zwischen Deutschland sowie der Schweiz und Ungarn sowie aus und nach Tschechien.

Bahnhof Linz lahmgelegt
Bahnhof Linz lahmgelegt
APA

Auf der Strecke zwischen Wels und dem Linzer Hauptbahnhof bzw. zwischen Linz Hauptbahnhof und Linz Wegscheid rieten die ÖBB, zwischen 60 bis 90 Minuten mehr Reisezeit einzuplanen.

 

Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet
Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet
Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet – FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Die Züge, die im Fernverkehr auf der Westbahnstrecke zwischen Salzburg und Wien unterwegs sind, werden über St. Valentin-Selzthal-Bischofshofen umgeleitet.

>>> ÖBB-Streckeninfo

>>> Bericht im ORF Oberösterreich

(APA/Red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Linzer Hauptbahnhof: Fernverkehr nach Kabelbrand wieder aufgenommen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.