Schubhäftlinge aus steirischem Anhaltezentrum Vordernberg geflüchtet

Zwei Männer wurden rasch wieder gefasst, einer wird noch gesucht.

Drei Schubhäftlinge sind in der Nacht auf Dienstag aus dem obersteirischen Anhaltezentrum Vordernberg im Bezirk Leoben geflohen, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte. Zwei wurden rasch gefunden, ein dritter noch gesucht. Zum Zeitpunkt der Flucht herrschte starker Schneefall und heftiger Wind.

Die drei Afghanen waren vermutlich zwischen Mitternacht und 1.00 Uhr geflüchtet. Sie hatten es geschafft, eine rund 100 Kilogramm schwere Glasscheibe aus dem Rahmen zu lösen. Ein 20-Jähriger und ein 25-Jähriger wurden gegen 2.30 Uhr von der Polizei in der Nähe des Anhaltezentrums festgenommen. Der dritte Schubhäftling, ein 20-Jähriger, befand sich noch auf freiem Fuß.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Schubhäftlinge aus steirischem Anhaltezentrum Vordernberg geflüchtet

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.