Zum Inhalt

Thema: Fall Zogaj

Bild: (c) Bruckberger

Asyl: Grüne Divergenzen in Causa Zogaj

In Sachen Migrationspolitik trennen die oberösterreichischen Grünen von ihrer Bundespartei offenbar Welten. Die beiden türkischstämmigen Grünen Alev Korun und Efgani Dönmez sind unterschiedlicher Meinung.
von Georgia Meinhart
Bild: (c) APA/Neumayr/MMV (Neumayr/mmv)

Familie Zogaj beantragt kosovarische Pässe

Nach ihrer Ankunft im Kosovo am Donnerstag hat die Familie am Freitag erste Behördenwege erledigt. Die Familie wohnt außerhalb von Pristina. Der genaue Aufenthaltsort wird geheim gehalten.
Bild: (c) EPA (BARBARA GINDL)

Familie Zogaj ist ausgereist: Legale Rückkehr möglich

In Salzburg gestartet, in Wien umgestiegen: Arigona Zogaj ist mit zwei Geschwistern und ihrer Mutter in den Kosovo geflogen. Die Medienhatz vor der Abreise war "abscheulich", sagt die Volkshilfe.
Von Georgia Meinhart
Bild: (c) REUTERS (Herwig Prammer)

Zogaj: Kein Kommentar von Fekter zur Ausreise

Freiwillige Ausreisen würden auch in anderen Fällen nicht kommentiert, heißt es aus dem Innenministerium. Vizekanzler Pröll betont noch einmal, dass für die Familie "die selben Regeln wie für alle anderen" gelten würden.
Asyl: Ausweisungen stark gestiegen / Bild: (c) APA (Manfred Fesl)

Asyl: Ausweisungen stark gestiegen

Für Asylwerber ohne Aussicht auf einen positiven Bescheid gibt es eine Unterstützung durch den Staat. Die Zahl der Ausweisungen ist im Jahr 2009 stark angestiegen.
Bild: (c) APA ()

Volkshilfe: "Zehn große Irrtümer" im Fall Zogaj

Kriminelle Scheinasylanten, die den Staat ausnutzen und ihn an der Nase herumführen - die Familie Zogaj sieht sich mit vielen falschen Gerüchten konfrontiert, sagt die Volkshilfe.
Schulkollegen von Arigona Zogaj setzen sich für die Familie ein / Bild: (c) APA/rubra (Rubra)

Familie Zogaj: Abschied von Schulfreunden

Am heutigen letzten Schultag hat Arigona eine Bestätigung bekommen, im Falle eines Schülervisums wieder in der Schule aufgenommen zu werden. In der kommenden Woche wird die Familie in den Kosovo reisen.
Bild: (c) Philipp Splechtna

10.000 Unterschriften: Grüne übergaben Zogaj-Petition

Die Grünen fordern Bleiberecht für Asylwerber, deren Verfahren sich länger als fünf Jahre unverschuldet in die Länge zieht. Familie Zogaj sei dabei ein "Symbol für das Elend der österreichischen Ausländerpolitik".
Arigona Zogaj / Bild: (c) Werner Dedl/APA/picturedesk.com (Werner Dedl)

Causa Zogaj: Gerüchte über Ausreise nächste Woche

Am Freitag endet das Schuljahr und damit die Schonfrist für die Familie Zogaj. Medienberichten zufolge sollen sie eine Woche später zurück in den Kosovo fliegen. Für eine Rückkehr nach Österreich gibt es Hürden.
Arigona / Bild: (c) APA Robert Jaeger

Zogajs wollen legal wieder einreisen

Der Betreuer der Familie sieht gute Chancen auf eine legale Rückkehr. Die drei Kinder sollen mit Hilfe von Schülervisa wieder nach Österreich dürfen, Mutter Nurie könnte ihren alten Job wiederbekommen.
Alisar Ailabouni / Bild: (c) APN (Roberto Pfeil)

Parallelen und Unterschiede: Die Arigona-Alisar-Show

In Frankenburg wird ein Abschied vorbereitet, in Mattighofen ein Start in die Modelwelt gefeiert. Arigona Zogaj verlässt demnächst das Land. Auf Alisar Ailabouni warten lukrative Werbeverträge.
von Georgia Meinhart
Prammer erwartet ''Wiedergutmachung'' für Zogaj / Bild: (c) Die Presse (Michaela Bruckberger)

Prammer erwartet "Wiedergutmachung" für Zogajs

Die sozialdemokratische Nationalratspräsidentin meint, dass an der Familie Zogaj ein Exempel statuiert worden sei. Barbara Prammer fordert deshalb ein Entgegenkommen bei einer legaler Rückkehr der Zogajs.

Demo für Zogajs: "Zündler waren lange genug am Wort"

galerieNach zaghaftem Start fanden sich mehrere Tausend Menschen am Ballhausplatz ein, um sich für den Verbleib der Familie Zogaj und ein generell humaneres Bleiberecht einzusetzen: "Es gibt viele Arigonas".
Zogaj-Benefiz in Frankenburg / Bild: (c) APA (Rubra)

Zogaj-Benefiz in Frankenburg

Am Samstag fand am Samstag ein "Fest für Arigona, Albin und Albona" mit rund 250 Besuchern statt. Ein Brief des ehemaligen Banknachbarn an Albin Zogaj emotionalisierte die Anwesenden. Die Familie Zogaj blieb dem Event fern.
Bundespräsident Heinz Fischer und Grünen-Chefin Eva Glawischnig bei der Übergabe der Zogaj-Petition / Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH (Georg Hochmuth)

Grüne sammeln 10.000 Unterschriften für Familie Zogaj

Präsident Heinz Fischer hat die Petition entgegengenommen. Er sei zwar für eine humanitäre Lösung, könne aber in der Causa nichts machen. Arigona solle in Österreich bleiben können, so Grünen-Chefin Glawischnig.
Causa Zogaj: Grüne von Fischer ''bitter enttäuscht'' / Bild: Grüner Protest im Nationalrat (Van der Bellen, Glawischnig, Korun (c) APA (Roland Schlager)

Causa Zogaj: Grüne von Fischer "bitter enttäuscht"

Die Grünen zweifeln nachträglich an ihrer Wahlempfehlung für Präsident Heinz Fischer. Die Grüne Chefin Eva Glawischnig erwartet sich einen Fischer-Appell sowie "mutige Worte" an Innenministerin Fekter.
Arigona Zogaj / Bild: (c) Werner Dedl/APA/picturedesk.com (Werner Dedl)

Einigung mit Zogajs: Ausreise nach Schulschluss

Die Familie - Arigona, ihre Mutter und ihre zwei Geschwister - werden Österreich in etwa zwei Wochen freiwillig verlassen. Darauf hat man sich mit den zuständigen Behörden geeinigt, sagt die Volkshilfe.
Schüleraktion: Solidarität mit Arigona Zogaj / Bild: (c) APA/rubra (Rubra)

Schüler und Promis für Solidarität mit Zogajs

Mitschüler von Arigona fordern mit Transparenten und T-Shirts "mehr Menschlichkeit" im Umgang mit der kosovarischen Familie. Bei zwei Benefizabenden soll Geld für die Familie gesammelt werden.
Arigona / Bild: (c) APA (Werner Dedl)

Zogajs reisen im Juli freiwillig aus

Der Flug nach Pristina geht in zwei Wochen. Arigona könnte möglicherweise legal zurückkehren, um 2011 zu maturieren. Sie will ihre Familie aber nicht zurücklassen. Die Volkshilfe prüft weitere Möglichkeiten.
von GEORGIA MEINHART

Fall Zogaj: Das war's noch lange nicht

Die Aufforderung, Österreich zu verlassen, war für Arigona Zogaj klar absehbar. Überraschend wäre es hingegen, würde der Fall so enden.
von Manfred Seeh
Alfons Haider / Bild: (c) APA (Georg Hochmuth)

Alfons Haider: "Würde Arigona Zogaj heiraten"

In einer TV-Diskussion hat der Schauspieler angeboten, die 18-Jährige "aus Liebe" zu heiraten, um ihr eine Rückkehr nach Österreich zu ermöglichen. Die Familie Zogaj soll demnächst ausgewiesen werden.
Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

Fekter: "Gebe keine Tipps zur Scheinehe"

FPÖ-Chef Strache wirft Innenministerin Fekter vor, Arigona Zogaj öffentlich einen Tipp zur Scheinehe gegeben zu haben. Laut Grünen-Chefin Glawischnig wurde die Familie Zogaj "politisch zerstört".
Pfarrer Friedl rät Arigona zu freiwilliger Ausreise  / Bild: APA (Rubra)

Pfarrer Friedl rät Arigona zu freiwilliger Ausreise

"Ich werde sie unterstützen, dass sie jetzt freiwillig ausreisen", sagt der enge Vertraute der Familie Zogaj. Arigona sei nicht davon ausgegangen, "dass es den Bescheid mit dieser Tragweite geben wird", so Friedl.
Bild: (c) Werner Dedl/APA/picturedesk.com (Werner Dedl)

Legale Rückkehr nach Österreich: Die Möglichkeiten

Wenn die Familie Zogaj freiwillig der Ausweisung Folge leistet, kann sie innerhalb kurzer Zeit wieder legal einreisen. Dafür gibt es ein paar Möglichkeiten.
Bild: (c) APA (MANFRED FESL)

Ausweisung: Comeback von Zogaj ist möglich

SPÖ-Politiker hoffen, dass die Kosovarin wieder zurück darf. Weil Zogaj bereits einen „hohen Integrationsgrad“ erreicht habe, solle sie später „auf legalem Weg zurückkehren“, sagte Nationalratspräsidentin Prammer.
Arigona Zogaj / Bild: (c) APA/ROBERT JAEGER (Robert Jaeger)

Causa Zogaj: Freiwillige Ausreise unter Bedingungen

Innenministerin Fekter rät der Familie, der Ausweisung freiwillig Folge zu leisten. Das werde sie tun, wenn es Garantien bei einer legalen Wiedereinreise gebe, sagt die Volkshilfe.
Bild: (c) APA (Werner Dedl)

Urteil: Arigona Zogaj muss Österreich nun verlassen

Das Höchstgericht entscheidet, dass die Kosovarin abzuschieben ist. Innenministerin Maria Fekter macht nun Druck. Ein Rechtsexperte sieht keine Alternative: "Das letzte Wort ist gesprochen."
von PHILIPP AICHINGER

Unsere Zukunft liegt im Kosovo

Das endgültige VfGH-Erkenntnis zu Arigona Zogaj ist juridisch o.k. – und die ganze Causa ein Armutszeugnis.
von MICHAEL PRÜLLER

Causa Zogaj: Zwei ähnliche Fälle in Finnland

Zwei "Großmütter"-Abschiebefälle sollen nun in Finnland nach monatelangem Tauziehen umgesetzt werden. Eine 65-jährige Ägypterin ist deshalb untergetaucht. Eine 82 Jahre alte Russin soll in ein Pflegeheim in ihrer Heimat gebracht werden.

"Kriminell werden oder sterben"

Pfarrer Friedl setzt Finanzhilfe fort – Bezirkschef fordert freiwillige Ausreise.
von GEORGIA MEINHART
Arigona Zogaj / Bild: (c) APA/MANFRED FESL (Manfred Fesl)

Fekter: "Arigona Zogaj muss Österreich verlassen"

Der Verfassungsgerichtshof hat bestätigt, dass die Ausweisung rechtens ist. Das Innenministerium will die Familie "so bald wie möglich" abschieben. Zuständig ist die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck.