Freiluftkinos: Klassiker, Nischen und viel Brenner

Die Temperaturen steigen und damit auch die Bereitschaft, die Sommerabende mit Kino unter freiem Himmel ausklingen zu lassen. Zu sehen gibt es wieder eine breite Filmauswahl.

Schließen
(C) Kino unter Sternen

Filme unter freiem Himmel, an besonderen Orten und mit originellem Begleitprogramm – in Wien ist das längst Teil des offiziellen Sommervergnügungsprogramms. Im heurigen Jahr gibt es wieder die Klassiker des Open-Air-Kinos, dazu einiges Neues und Schräges. Das Programm reicht von Blockbustern über Arthouse-Highlights der vergangenen Saison bis zu historischen Streifen – vor allem aber gibt es viel Josef Hader in der Rolle des Brenner zu sehen.

 

Bewährtes

Ein Jubiläum gibt es dieses Jahr beim besucherstärksten Freiluftkino: Das Filmfestival am Rathausplatz feiert seinen 25.Geburtstag. Auf der 300 Quadratmeter großen Leinwand werden von 4.Juli bis 6. September unter anderem Musicals, Konzerte von Pink Floyd, Frank Sinatra und Queen gezeigt. Giuseppe Verdis „Rigoletto“ wird am 4.September live aus der Staatsoper übertragen.
Rathausplatz, freier Eintritt, www.filmfestival-rathausplatz.at

Ein Comeback gibt Kino wie noch nie im Augarten. Nachdem 2014 pausiert wurde, ist das Open-Air-Festival des Filmarchivs Austria von 2.Juli bis 23.August mit 53 Vorführungen zurück. Den Coen-Brüdern („Fargo“, „Barton Fink“) ist ebenso ein Special gewidmet wie Peter Bogdanovich. Der Österreich-Schwerpunkt konzentriert sich heuer auf die Verfilmungen der Brenner-Romane von Wolf Haas. Augarten, Tickets: acht Euro, www.kinowienochnie.at

Ebenfalls in die Kategorie Klassiker fällt das Kino unter Sternenam Karlsplatz: Das Programm zwischen 26. Juni und 18. Juli reicht von „Hinterholz 8“ über „Some Like It Hot“ bis hin zu „Total Recall“. Überthemen sind österreichisches Kino unter dem Motto „Rette sich wer kann“ und „Doppelgänger“ – der heurige Exilschwerpunkt.
Karlsplatz, freier Eintritt, www.kinountersternen.at

Das Wiener Wanderkino Volxkino ist seit 28. Mai und noch bis 18. September unterwegs. Auch hier gibt es Josef Hader als Brenner in „Das ewige Leben“, Wohlfühl-Klassiker wie „Little Miss Sunshine“ und mit beispielsweise „Macondo“ auch Politisches zu sehen. Diverse öffentliche Plätze, freier Eintritt, www.volxkino.at

Bei Kino am Dach werden bis 9.September internationale Kultfilme gezeigt. Den Anfang macht am 18.Juni aber erst einmal Österreich mit „Gruber geht“.
Dach der Hauptbücherei, Urban-Loritz-Platz 2, Tickets: acht Euro, www.kinoamdach.at

 

Neues

Nach sieben Jahren verabschiedet sich das Kurzfilmfestival „Espressofilm“ von der Kinoleinwand. Der Nachfolger steht aber schon in den Startlöchern: Von 11.Juli bis 23.August gastiert das neue Open-Air-Kurzfilmfestival dotdotdot im Volkskundemuseum und will etwa den Schönbornpark in einen „Workshop“-Raum verwandeln. Volkskundemuseum, freier Eintritt, www.dotdotdot.at

Ebenfalls erstmals mischt die Young-Caritas in Kooperation mit dem Filmfestival This Human World im Sommerkino-Reigen mit: Von 9. bis 11. Juli werden auf Höhe des Gürtelbogens 353 „preisgekrönte, internationale Filme für junges Publikum“ gezeigt. Gürtelbögen, Höhe 353, freier Eintritt, www.thishumanworld.com

Der wahrscheinlich ungewöhnlichste Neuzugang ist wohl das 1st Wien Whirlpool Cinema Open Air: Bei dieser aus Deutschland importierten Freiluftkino-Variante sitzt man beim Filmschauen in 40Grad warmen Whirlpools. Die Organisatoren geben sich geheimnisvoll: Programm, Preise und Ort sind noch unbekannt, immerhin gibt es ein Datum: 18. und 19. Juli. www.facebook.com/whirlpoolopenaircinema

 

Nischen

Filme und Freiluft gibt es auch im kleinen Rahmen und für spezielle Zielgruppen. So geht das Cat Video Festival Vienna, veranstaltet von den Vienna Independent Shorts, ins dritte Jahr. Gezeigt werden – Katzenfilme, darunter die lustigsten YouTube-Clips. Am 29. August.
Arena, freier Eintritt, www.viennashorts.at

Die Volxkino-Betreiber richten seit Jahren auch das Stumm & Laut-Festival in Favoriten aus. Historische Stummfilme werden mit Livemusik kombiniert. 3. bis 5.September ab 20 Uhr, Columbusplatz, freier Eintritt, www.volxkino.at/stummlaut

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.06.2015)

Kommentar zu Artikel:

Freiluftkinos: Klassiker, Nischen und viel Brenner

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen