Prater: Schwerer Unfall am ''Volare''

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Schwerer Unfall bei der Achterbahn "Volare" im Wiener Prater: Ein 20-Jähriger, der bei dem Fahrbetrieb arbeitete, und eine 18-Jährige, die mit der ''Volare'' fuhr, mussten mit Rettungshubschraubern in Spitäler geflogen werden.(c) APA/…AMTC (€¦AMTC)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein Waggon der Bahn hatte den Mann gerammt. Er stand auf einem Kran, um die Anlage zu streichen.

Die Fahrgäste liegen im ''Volare'' am Bauch, die verletzte Frau dürfte Kopf voraus in den Kran gekracht sein.(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Arbeiter dürfte sich im Sicherheitsabstand verschätzt haben.(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die ''Volare" dürfte immer wieder während des Fahrbetriebs gestrichen werden.(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Seit dem Unfall ist die Hochschaubahn geschlossen.(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
Kommentar zu Artikel:

Prater: Schwerer Unfall am ''Volare''

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.