Im Blickfeld: Wien

Stoffmuster, die Architekt Josef Frank entworfen hat, gibt es in Form von Taschen oder Kippas im Jüdischen Museum in Wien zu kaufen.

(c) Beigestellt

Der Architekt Josef Frank musste in den 1930er-Jahren emigrieren. Zurückgekehrt ist er selbst nach Österreich nie. Dafür kommen seine Stoffmuster, die er entworfen hat, für Svenskt Tenn vor allem, ­umso öfter vorbei. Jetzt auch im Jüdischen Museum in Wien. Genauer: im Museumsshop, der sich Gottfried & Söhne nennt. Dort zeigt die Inhaberin Elisabeth M. Gottfried gemeinsam mit Gerhard Bauderer, der sich heute noch gern an Josef Franks Designverständnis hält, eine neue Kollektion: „Pepi" heißt sie. Taschen gehören dazu, wie auch Kippas.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Im Blickfeld: Wien

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.