Immobilie: Bob Dylans Stadthaus wird verkauft

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das historische Townhouse in New York City, in dem Musiker Bob Dylan von den 1980er-Jahren bis zum Jahr 2000 lebte - Jahre, die zu seinen musikalisch produktivsten zählen -, ist wieder zu haben.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Stadthaus im Stadtteil Harlem wurde circa im Jahre 1890 errichtet. Geplant wurde es damals vom bekannten Büro McKim, Mead & White.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

 Das Haus liegt in Harlem im Historischen Bezirk St. Nicholas, der 1967 als schützenswert befunden wurde. Rund 150 Gebäude befinden sich in dem Distrikt.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Gegend ist als "Striver's Row" - Straße der Streber - bekannt: Immerhin zog die Nachbarschaft über die Jahre von Politikern über Künstler illustre Bewohner an.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das vierstöckige Haus Dylans besitzt heute noch viele restaurierte Details aus dem 19. Jahrhundert. Dazu gab es ein Update für das Neue Jahrtausend.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Fünf Schlafzimmer, drei Bäder, sechs offene Kamine mit originaler Verkleidung, ein Speisezimmer, ein Wohnzimmer mit französischem Balkon, eine Bibliothek: Platz hat man in dem Stadthaus mehr als genug.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Accessoires der hohen Räume: Echtholzdielen am Boden, Stuck an den Decken, Wandtäfelung.

Corcoran
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und natürlich auch charmant: der Gedanke, dass Bob Dylan hier 14 Jahre gelebt hat. 3,6 Millionen US-Dollar kostet das Lebensgefühl.

Corcoran