Outdoor-Möbel: Wir starten in die Gartensaison

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Alles muss raus! Nein, die Rede ist nicht vom Winterschlussverkauf. Frühling ist angesagt. Die gute Nachricht dazu ist: Das gesamte Leben kann unter freiem Himmel stattfinden.

Kultiger Luxus: Outdoor-Lounger "Ahnda" von Dedon, Design: Stephen Burks, ab 2308 Euro, www.dedon.de

Auswahl: Barbara Jahn

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kochen, essen, loungen, schlafen und duschen, ja sogar baden im Minipool alles wurde für das Wohnen unter dem grünen Dach fit gemacht, und zwar mit demselben Qualitätsanspruch, der auch an die Einrichtung im Haus gestellt wird. Dabei handelt es sich jedoch hier um echte Superstars. 

Stolz mit Stahl: Outdoorküche "Cun Kitchen" von Jokodomus, Preis auf Anfrage, www.jokodomus.com

 

Philipp Franceschini
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Textilien trotzen Wassereinwirkung und Sonneneinstrahlung, das Holz ebenso, die Funktionen sind mit vielen praktischen Details überraschend perfekt ausgearbeitet und optimiert.

Behütete Kuschelecke: "Hooded Jian Sofa" von Gandia Blasco, Design: Neri & Hu, ab 4838 Euro, www.gandiablasco.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und nicht zuletzt ist die Auswahl an Ausstattung und Gestaltungsmöglichkeiten riesig. Für jede Gartengröße und für jeden Geschmack findet sich etwas. Die Gartensaison kann also starten je früher, desto besser.

Inspiration aus dem Osten: Sonnenliege "San" von Manutti, Design: Lionel Doyen, ab 2935 Euro, www.manutti.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und nicht zuletzt ist die Auswahl an Ausstattung und Gestaltungsmöglichkeiten riesig. Für jede Gartengröße und für jeden Geschmack findet sich etwas. Die Gartensaison kann also starten je früher, desto besser.

Kochen unter Sternen: Outdoorküche "6 Grad" von Jan Cray, Preis auf Anfrage, www.jancray.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nach der Gartenarbeit so richtig chillen das gelingt mit diesem Schaukelstuhl aus der "Mbrace"-Kollektion von Dedon ganz bestimmt. Das typische Dedon-Geflecht macht den Sessel auch ohne Polster bequem. 1890 Euro, www.dedon.de

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein perfektes Paar: Kollektion "Agave" von Ethimo, Design: Mattia Albicini, Stuhl ab 417 Euro, Tisch ab 2500 Euro, www.zucchettikos.it

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wippen an den Klippen: Rocking Chair "Cleo" von Talenti Outdoor Living, Design: Marco Acerbis, ab 1550 Euro, www.talentisrl.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sauber open air: Outdoordusche "Wazebo" von Zucchetti, Design: Roberto & Ludovica Palomba, ab 5905 Euro, www.zucchettikos.it

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Es werde Licht

Jetzt geht es weiter mit dem schönen Schein nach Sonnenuntergang und einer Auswahl feiner Gartenleuchten.

Schön abhängen: "Tolomeo Paralume Hook" von Artemide, Design: Michele De Lucchi, ab 890 Euro, www.artemide.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Leuchtender Wegbegleiter, erhellender Stimmungsmacher oder strahlender Akzent: Hauptsache Licht, wann, wo und wie immer man es haben will konisch oder ballonartig.

Leuchtet drinnen oder draußen: "Butler" von Delta Light, aus beschichtetem Polymer. Design: Arik Levy, ab 635 Euro, www.deltalight.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Gartenleuchten haben heute Augen, sind Skulpturen, hängen magnetisch an sämtlichen Metallflächen, baumeln an Bäumen oder lassen sich tagsüber von der Sonne aufladen: Das eigentlich Schöne an der neuen Generation der Outdoorleuchten sind nicht nur sie selbst, sondern auch die verführerisch-praktische Mobilität, die sie mitbringen.

Da oder dort: "Uto" von Foscarini, aus thermoplastischem Elastomer und Polycarbonat. Design: Lagranja Design, ab 372 Euro, www.foscarini.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein Griff, ein paar Schritte und schon ist der Ortswechsel samt Lichtquelle perfekt. Und das ganz ohne Taschenlampe.

Null oder 360 Grad: "Giravolta" von Pedrali, schwenkbar mit Magnet und USB-Anschluss. Design: Alberto Basaglia, Natalia Rota Nodari, ab 216 Euro, www.pedrali.it

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Denn: Viele davon sind mit Akkus ausgestattet, lassen sich über ein USB-Kabel mit Strom versorgen und können, wenn es darauf ankommt, gern auf die Schnur zur Steckdose verzichten. Fruchtsalat genießen statt über Kabelsalat ärgern ist die Devise.

Haken oder Ast: "Sous Mon Arbre" von Ligne Roset, in Weiß oder Schwarz. Design: Florian Brillet, ab 255 Euro, www.ligne-roset.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Boden oder Decke: "Diogenes" von Modo Luce, wiederaufladbar oder mit Strom. Design: Romano, Menegon, Ceneda, ab 320 Euro, www.modoluce.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Stuhl oder Leuchte: "Rabbit Lamp" von Qeeboo, mit LED auch als Sitzgelegenheit nutzbar. Design: Stefano Giovannoni, ab 269 Euro, www.qeeboo.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

So oder so: "Cocoon" von Gloster, in zwei unterschiedlichen Designs. Design: Henrik Pedersen, ab 499 Euro, www.gloster.com

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Augen oder nicht: "The Others" von Dedon, in verschiedenen Höhen und Geflechten. Design: Stephen Burks, ab 2790 Euro, www.dedon.de

Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Lesetipp

Auf der Floret Farm im US-Bundesstaat Washington wachsen Hunderte verschiedene Schnittblumen. Farm-Gründerin Erin Benzakein gibt in "Mein wunderbarer Blumengarten" (DVA) ihre Tipps weiter und zeigt, wie man die Blumen originell arrangiert.

DVA
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Workshop

Das Veredeln von Obstbäumen ist eine alte Kunst, die das Erhalten und Vermehren von besonderen und alten Obstsorten ermöglicht. Wie das geht, lernt man beim Workshop von Natur im Garten, z.B. am 24.3. in Tulln, www.naturimgarten.at.

Arche Noah (Alexander Haiden)