Michelin-Restaurantführer will mehr Frauen auszeichnen

Neue Sterne gab es auch zuletzt wieder vor allem für Männer. Das soll sich ändern.

Newly awarded three-star Michelin Chef Mauro Colagreco, for his restaurant Mirazur in Menton, kisses his wife on stage  during the Michelin Guide 2019 award ceremony in Paris
Newly awarded three-star Michelin Chef Mauro Colagreco, for his restaurant Mirazur in Menton, kisses his wife on stage  during the Michelin Guide 2019 award ceremony in Paris
Mauro Colagreco küsst seine Ehefrau Julia bei der Verleihung der Sterne am Montagabend. – REUTERS

Der Michelin-Gastronomieführer hat zwei neue Restaurants im Stammland Frankreich mit drei Sternen ausgezeichnet. Die Spitzennote erhielten der aus Argentinien stammende Spitzenkoch Mauro Colagreco und Laurent Petit aus der Alpenregion Savoyen. "Sie lohnen eine Reise", sagte der neue Chef des "Guide Michelin", Gwendal Poullennec, am Montag in Paris mit Blick auf Drei-Sterne-Feinschmeckertempel.

Colagreco führt das "Mirazur" in Menton an der Cote d'Azur und galt schon länger als ein Anwärter für die Topnote. Petit kocht im "Clos des Sens" in Annecy. Colagreco war bei der Verleihung zu Tränen gerührt und dankte seinen Mitarbeitern.

Kritik an wenigen Spitzenwertungen für Frauen

Fünf neue Restaurants erhielten die Bewertung zwei Sterne - ausgezeichnet wurden vier "Chefs", wie Spitzenköche in Frankreich heißen, und eine Köchin, Stephanie Le Quellec vom "La Scene" in Paris.

Michelin will mehr Frauen mit den begehrten Sternen für Spitzenrestaurants auszeichnen. "Sie sind Beispiele", sagte Poullennec. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Kritik gegeben, dass der traditionsreiche "Guide rouge" vor allem Männer in der Küche auszeichnet. Die einzige Frau, die mit ihrem Restaurant in Frankreich die Spitzennote drei Sterne trägt, ist Anne-Sophie Pic aus Valence im Süden des Landes.

In der gastronomischen Spitzenliga gab es auch Verlierer. Marc Veyrat vom "Maison des Bois" in Savoyen bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass er auf seinen dritten Stern verzichten muss. Auch das Traditionsrestaurant "Auberge de l'Ill" im Elsass muss demnach auf die Top-Note verzichten.

(APA/dpa)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Michelin-Restaurantführer will mehr Frauen auszeichnen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.