Rezept: Champignon-Ceviche

Für Ceviche kann man nicht nur rohen Fisch nehmen. Sondern auch Champignons und anderes Gemüse.

Patrick Nagtegaal/Insel Verlag

Ceviche gehört heute zum Wortschatz von Gerne-gut-Essern: Mit Zitrussaft marinierter und auf diese Weise kalt gegarter roher Fisch. Man kann aber auch andere Zutaten als Fisch verwenden, dazu gibt es in diesem klar aufgemachten und mit guten Fotos ausgestatteten Buch einige Rezepte, etwa für Süßkartoffel- oder Spargelceviche. Juan Danilo: „Ceviche. Das Kochbuch“, Insel, 30,80 Euro.

„Ceviche. Das Kochbuch“, Insel, 30,80 Euro.
„Ceviche. Das Kochbuch“, Insel, 30,80 Euro.
„Ceviche. Das Kochbuch“, Insel, 30,80 Euro. – Patrick Nagtegaal/Insel Verlag

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Champignons
  • 1–2 TL Salz je nach Vorliebe
  • 1/2 kleine rote Zwiebel
  • 1 TL fein gewürfelter Ingwer
  • 2 EL fein gewürfelte Stangensellerie, die Fäden entfernt
  • 1/2 Ají-Chilischote (Samen und Wände entfernt, fein gewürfelt) oder 1/4 Habanero-Chili, fein gewürfelt
  • 2 Zweige Koriander (Stiele und Blätter)
  • Saft von 3–4 Limetten

Zubereitung:

Die Champignons ohne den harten Stiel in sehr dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und salzen. Rote Zwiebel in Julienne (feine Streifen) schneiden und zusammen mit Ingwer, Stangensellerie und Ají-Chili zu den Champignons geben. Koriander fein schneiden und beimengen. (Der Stiel des Korianders hat ein besonders wohlschmeckendes Aroma.) Das Ceviche mit dem Limettensaft übergießen und servieren.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Champignon-Ceviche

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.