Luxuriös

Der Style von Ivanka Trump

Die "First Daughter" der USA investiert viel in ihre private Garderobe. Für ihren Afrika-Besuch war es vielleicht zu viel.

Die Tochter und Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Ivanka Trump, hat sich bei einem Besuch in Äthiopien für die Stärkung der wirtschaftlichen Stellung von Frauen eingesetzt. Nebenher sorgte sie mit ihrer Garderobe - wie schon Stiefmutter Melania vor ihr - für ein wenig Aufregung.

Reuters

Das geblümte Leinenkleid der Designerin Emilia Wickstead kostet über 1600 Euro, was der Hälfte des durchschnittlichen Jahreseinkommens in dem ostafrikanischen Entwicklungsland gleich kommt.

Reuters

In einem weißen "Gyles"-Hemdkleid von Alexis setzte sie mit einem Preis von rund 800 Euro fast schon auf Bodenständigkeit.

 

Reuters

Accessoires bekam sie von den einheimischen Frauen angelegt. Insgesamt soll Ivanka Trump in drei Tagen Kleider im Wert von 3500 Euro getragen haben. Für ihren gewohnten Standard ist das verhältnismäßig günstig.

Reuters

Im Rahmen ihres Deutschlandbesuchs trat sie in diesem Modell von Oscar de la Renta um 4900 Euro auf. Mode liegt der Präsidententochter im Blut.

Reuters

Ihr mittlerweile geschlossenes Modeunternehmen erlebte während des US-Wahlkampfs 2016 einen Höhenflug. Nach dem Wahlsieg ihres Vaters geriet das aus Kleidung, Schuhen, Handtaschen und Schmuck bestehende Label jedoch in Schwierigkeiten. Es gab Boykottaufrufe von Gegnern des neuen Präsidenten.

Reuters

Zahlreiche Geschäfte nahmen die Kollektion der Trump-Tochter im Laufe der Zeit aus ihrem Sortiment. Darunter war etwa die US-Kaufhauskette Nordstrom. Der kanadische Handelsriese Hudson's Bay Company (HBC) folgte. Wie auch Nordstrom begründete HBC dies ausschließlich mit schlechten Absatzzahlen.

Reuters

Ivanka Trump hatte sich nach dem Wahlsieg ihres Vaters bereits aus der operativen Leitung ihrer Firma zurückgezogen. Sie blieb aber die Besitzerin. Deswegen sah sie sich immer wieder mit dem Vorwurf von Interessenkonflikten konfrontiert.

Reuters

Privat hat die First Daughter jedenfalls einen erlesenen Geschmack. Bei einem Staatsbankett zu Ehren des Besuches von Emmanuel und Brigitte Macron warf sich die 37-Jährige in Schale. Sie führte ein rosarotes Rüschenkleid von Rodarte aus, das stolze 12.000 Euro kostet. Selbst im Luxussegment eine Hausnummer.

(c) APA/AFP/MANDEL NGAN (MANDEL NGAN)

Das maritime Kleid von Oscar de la Renta mit Knotendetail, das sie davor anzog, ist im Vergleich dazu ein wahres Schnäppchen. Es kostet in etwa 2000 Euro.

(c) APA/AFP/LUDOVIC MARIN (LUDOVIC MARIN)

Von Kopf bis Fuß gut gestylt - und die Farbe der Schuhe natürlich auf das Kleid abgestimmt. Das hat eben seinen Preis. Bei einem Besuch in Peru trug die First Daughter dieses Kleid von Altuzarra, um ca. 1400 Euro.

(c) REUTERS (MARCOS BRINDICCI)

Trump mag es feminin: Das Tweed-Kleid von Proenza Schouler gibt es um 1500 Euro, die Jacke wird aber auch nicht billig gewesen sein.

(c) REUTERS (MARCOS BRINDICCI)

1500 Euro kostet auch dieser Klassiker: Im Trenchcoat von Khaite geht die Präsidententochter hier über den Südrasen des Weißen Hauses.

 

 

(c) imago/MediaPunch (Ron Sachs)

Aber es muss nicht immer im obersten Preissegment sein: Der Blazer mit Perlenstickereien ist von Zara und kostet etwa 80 Euro.

(c) imago/UPI Photo (MICHAEL REYNOLDS)

Ein Zara-Schnäppchen ist auch dieser Hosenanzug, den Ivanka Trump zu einem Briefing in Washington trug. Der Blazer kostet etwa 90 Euro, die Hose etwa 50 Euro.

(c) imago/UPI Photo (ERIN SCHAFF)

Vor ihrer Hochzeit mit Jared Kushner 2009 konvertierte Trump zum Judentum. Für ihren Besuch der Klagemauer in Jerusalem wählte sie einen dunkelblauen Faltenrock von Cédric Charlier.

(c) imago/UPI Photo (HEIDI LEVINE)

Für eine Gala muss der Look natürlich etwas üppiger ausfallen. Die Robe in Weiß und Schwarz von Carolina Herrera wechselt für stolze 6400 Euro den Besitzer.

Instagram/@ivankatrump

Für die Angelobung von Donald Trump wählte sie ein Outfit von Oscar de la Renta, eines ihrer Lieblingslabels.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

US-Designer sind für die "First Daughter" natürlich ein Muss. Zur Met-Gala erschien sie im Overall mit Cape von Ralph Lauren.

 

 

(c) imago/Runway Manhattan (Arroyo-OConnor)

In Sachen Flughafenstyle macht der Dreifachmama so schnell auch niemand etwas vor. Flache Schuhe, dunkle Hose und farbiger Mantel sind gemütlich und chic. Die Sonnenbrille verdeckt müde Augen.

(c) imago/AFLO (AFLO)

Drei mal Rot: Im Partnerlook mit Schwester Tiffany Trump und Tochter Arabella.

 

 

(c) imago/UPI Photo (KEVIN DIETSCH)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Tochter und Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Ivanka Trump, hat sich bei einem Besuch in Äthiopien für die Stärkung der wirtschaftlichen Stellung von Frauen eingesetzt. Nebenher sorgte sie mit ihrer Garderobe - wie schon Stiefmutter Melania vor ihr - für ein wenig Aufregung.

Reuters

Das geblümte Leinenkleid der Designerin Emilia Wickstead kostet über 1600 Euro, was der Hälfte des durchschnittlichen Jahreseinkommens in dem ostafrikanischen Entwicklungsland gleich kommt.

Reuters

In einem weißen "Gyles"-Hemdkleid von Alexis setzte sie mit einem Preis von rund 800 Euro fast schon auf Bodenständigkeit.

 

Reuters

Accessoires bekam sie von den einheimischen Frauen angelegt. Insgesamt soll Ivanka Trump in drei Tagen Kleider im Wert von 3500 Euro getragen haben. Für ihren gewohnten Standard ist das verhältnismäßig günstig.

Reuters

Im Rahmen ihres Deutschlandbesuchs trat sie in diesem Modell von Oscar de la Renta um 4900 Euro auf. Mode liegt der Präsidententochter im Blut.

Reuters

Ihr mittlerweile geschlossenes Modeunternehmen erlebte während des US-Wahlkampfs 2016 einen Höhenflug. Nach dem Wahlsieg ihres Vaters geriet das aus Kleidung, Schuhen, Handtaschen und Schmuck bestehende Label jedoch in Schwierigkeiten. Es gab Boykottaufrufe von Gegnern des neuen Präsidenten.

Reuters

Zahlreiche Geschäfte nahmen die Kollektion der Trump-Tochter im Laufe der Zeit aus ihrem Sortiment. Darunter war etwa die US-Kaufhauskette Nordstrom. Der kanadische Handelsriese Hudson's Bay Company (HBC) folgte. Wie auch Nordstrom begründete HBC dies ausschließlich mit schlechten Absatzzahlen.

Reuters

Ivanka Trump hatte sich nach dem Wahlsieg ihres Vaters bereits aus der operativen Leitung ihrer Firma zurückgezogen. Sie blieb aber die Besitzerin. Deswegen sah sie sich immer wieder mit dem Vorwurf von Interessenkonflikten konfrontiert.

Reuters

Privat hat die First Daughter jedenfalls einen erlesenen Geschmack. Bei einem Staatsbankett zu Ehren des Besuches von Emmanuel und Brigitte Macron warf sich die 37-Jährige in Schale. Sie führte ein rosarotes Rüschenkleid von Rodarte aus, das stolze 12.000 Euro kostet. Selbst im Luxussegment eine Hausnummer.

(c) APA/AFP/MANDEL NGAN (MANDEL NGAN)

Das maritime Kleid von Oscar de la Renta mit Knotendetail, das sie davor anzog, ist im Vergleich dazu ein wahres Schnäppchen. Es kostet in etwa 2000 Euro.

(c) APA/AFP/LUDOVIC MARIN (LUDOVIC MARIN)

Von Kopf bis Fuß gut gestylt - und die Farbe der Schuhe natürlich auf das Kleid abgestimmt. Das hat eben seinen Preis. Bei einem Besuch in Peru trug die First Daughter dieses Kleid von Altuzarra, um ca. 1400 Euro.

(c) REUTERS (MARCOS BRINDICCI)

Trump mag es feminin: Das Tweed-Kleid von Proenza Schouler gibt es um 1500 Euro, die Jacke wird aber auch nicht billig gewesen sein.

(c) REUTERS (MARCOS BRINDICCI)

1500 Euro kostet auch dieser Klassiker: Im Trenchcoat von Khaite geht die Präsidententochter hier über den Südrasen des Weißen Hauses.

 

 

(c) imago/MediaPunch (Ron Sachs)

Aber es muss nicht immer im obersten Preissegment sein: Der Blazer mit Perlenstickereien ist von Zara und kostet etwa 80 Euro.

(c) imago/UPI Photo (MICHAEL REYNOLDS)

Ein Zara-Schnäppchen ist auch dieser Hosenanzug, den Ivanka Trump zu einem Briefing in Washington trug. Der Blazer kostet etwa 90 Euro, die Hose etwa 50 Euro.

(c) imago/UPI Photo (ERIN SCHAFF)

Vor ihrer Hochzeit mit Jared Kushner 2009 konvertierte Trump zum Judentum. Für ihren Besuch der Klagemauer in Jerusalem wählte sie einen dunkelblauen Faltenrock von Cédric Charlier.

(c) imago/UPI Photo (HEIDI LEVINE)

Für eine Gala muss der Look natürlich etwas üppiger ausfallen. Die Robe in Weiß und Schwarz von Carolina Herrera wechselt für stolze 6400 Euro den Besitzer.

Instagram/@ivankatrump

Für die Angelobung von Donald Trump wählte sie ein Outfit von Oscar de la Renta, eines ihrer Lieblingslabels.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

US-Designer sind für die "First Daughter" natürlich ein Muss. Zur Met-Gala erschien sie im Overall mit Cape von Ralph Lauren.

 

 

(c) imago/Runway Manhattan (Arroyo-OConnor)

In Sachen Flughafenstyle macht der Dreifachmama so schnell auch niemand etwas vor. Flache Schuhe, dunkle Hose und farbiger Mantel sind gemütlich und chic. Die Sonnenbrille verdeckt müde Augen.

(c) imago/AFLO (AFLO)

Drei mal Rot: Im Partnerlook mit Schwester Tiffany Trump und Tochter Arabella.

 

 

(c) imago/UPI Photo (KEVIN DIETSCH)