Savage x Fenty

Rihanna präsentiert Dessous-Kollektion in New York

Die 30-Jährige Musikerin setzt bei ihrer Savage x Fenty Kollektion mit unterschiedlichen Körperformen und Ethnien ganz auf Inklusion und Diversität.

Eine gute Vorstellung gab Rihanna bei der New York Fashion Week ab. Allerdings nicht als Musikerin, sondern als Designerin. Die 30-Jährige zeigte ihre Dessouskollektion Savage X Fenty.

Instagram/@savagexfenty

Models wie Gigi Hadid liefen für die Sängerin über den Catwalk, darüber hinaus wurden aber auch Inklusion und Diversität groß geschrieben.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Das zeigte sich auch bei dem Modelcasting, bei dem unterschiedliche Hautfarben und Ethnien besonders wichtig waren.

Instagram/@savagexfenty

Auch schwangere Models zeigten sich in den Dessousentwürfen von Rihanna.

Instagram/@savagexfenty

Alle Frauen sind schön und sollen sich in Unterwäsche wohl fühlen. Das will die Sängerin vermitteln.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Mit ihren Unternehmungen will Rihanna den Schönheitsbegriff erweitern.

Reuters

"Es war mir wichtig die Grenzen zu verschieben, ich wollte eine Linie kreieren in der sich Frauen sehen können. Ich möchte, dass die Menschen gut aussehen und sich gut fühlen und Spaß dabei haben mit verschiedenen Stilen zu spielen", so die 30-Jährige.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

"Es gibt bei Dessous keine Regeln. Süß und edgy kann es beides in einer Kollektion geben...

Reuters

...Die Linie soll dazu auffordern etwas Neues auszuprobieren und dabei völlig authentisch zu bleiben", so die Sängerin.

 

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Auf Youtube war die Show im Livestream zu sehen.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Die Kollektion ist von XS bis XXXL erhältlich.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine gute Vorstellung gab Rihanna bei der New York Fashion Week ab. Allerdings nicht als Musikerin, sondern als Designerin. Die 30-Jährige zeigte ihre Dessouskollektion Savage X Fenty.

Instagram/@savagexfenty

Models wie Gigi Hadid liefen für die Sängerin über den Catwalk, darüber hinaus wurden aber auch Inklusion und Diversität groß geschrieben.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Das zeigte sich auch bei dem Modelcasting, bei dem unterschiedliche Hautfarben und Ethnien besonders wichtig waren.

Instagram/@savagexfenty

Auch schwangere Models zeigten sich in den Dessousentwürfen von Rihanna.

Instagram/@savagexfenty

Alle Frauen sind schön und sollen sich in Unterwäsche wohl fühlen. Das will die Sängerin vermitteln.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Mit ihren Unternehmungen will Rihanna den Schönheitsbegriff erweitern.

Reuters

"Es war mir wichtig die Grenzen zu verschieben, ich wollte eine Linie kreieren in der sich Frauen sehen können. Ich möchte, dass die Menschen gut aussehen und sich gut fühlen und Spaß dabei haben mit verschiedenen Stilen zu spielen", so die 30-Jährige.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

"Es gibt bei Dessous keine Regeln. Süß und edgy kann es beides in einer Kollektion geben...

Reuters

...Die Linie soll dazu auffordern etwas Neues auszuprobieren und dabei völlig authentisch zu bleiben", so die Sängerin.

 

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Auf Youtube war die Show im Livestream zu sehen.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Die Kollektion ist von XS bis XXXL erhältlich.

(c) REUTERS (JEENAH MOON)

Reuters