Nike setzt auf Schaufensterpuppen in Plus Size

Mode in Übergrößen soll auch im Londoner Flagshipstore von Nike mehr Sichtbarkeit erhalten.

Die neuen Schaufensterpuppen sollen Nikes Mode inklusiver machen.
Die neuen Schaufensterpuppen sollen Nikes Mode inklusiver machen.
Die neuen Schaufensterpuppen sollen Nikes Mode inklusiver machen. – Nike

Das Makeover im Nike-Flagshipstore in der Londoner Oxford Street hat auch Neuerungen bei der Präsentation der Sportmode mit sich gebracht. Zum ersten Mal sind Plus Size und Para-Sport-Mannequins aufgestellt.

Das ist die aktuellste Bemühung, das Sportmodelabel inklusiver zu machen. Im Februar 2017 hat Nike seine Plus-Size-Kollektion lanciert, nun soll die Linie auch optisch in den Fokus gestellt werden und Plus Size mehr Sichtbarkeit erhalten.

"Mit der unglaublichen Dynamik des Frauensports im Moment ist der neu gestaltete Bereich nur ein weiterer Beweis für das Engagement von Nike, die Sportlerinnen zu inspirieren und sie zu unterstützen", meint Sarah Hannah von Nike in einer Aussendung.

Plus Size oder Size Zero: Werbekampagnen dick und dünn

(Red. )

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Nike setzt auf Schaufensterpuppen in Plus Size

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.