Modisch: Transparent

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Anthony Vaccarello spielt mit Kontrasten und kombiniert in seinen Entwürfen für Saint Laurent Leder mit transparenten Stoffen.

(c) gia
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Emporio Armanis Look ist ein roter Hingucker.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Geometrie in Verbindung mit viel Durchsicht: Zwei Schlagwörter, die den Look von Louis Vuitton perfekt beschreiben.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Alessandro Michele arbeitet bei Gucci nach dem Motto "mehr ist mehr".

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zarte Spitzenkleider mit plissierten Einsätzen wurden auf dem Laufsteg von Valentino gezeigt.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Maison Margiela verarbeitet transparente Stoffe zu skulpturalen Kleidern.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sportliche Boots und Oberteile setzen bei Dior einen Kontrast zu zarten Tüllröcken.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Giambattista Valli macht aus dem Darunter ein Darüber und zeigt wie Spitzen BHs auch über gestrickten Oberteilen gut zur Geltung kommen.

Kommentar zu Artikel:

Trend-Report: Transparenz

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.