Amanshausers Welt: 404 Burma

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die große Abkühlung in der größten Hitze Asiens: Das buddhistische Thingyang-Fest in Burma, zum burmesischen Neujahr Mitte April, verwandelt das Land vier Tage lang in eine Wasserbomben- und Gartenschlauchwelt. Man darf jedem, den man trifft (außer Uniformierte, Schwangere und Mönche), mit jeder beliebigen Wassermenge überschütten.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die unbeliebte Militärjunta setzt für diese Tage sogar das Versammlungsverbot außer Kraft. Thingyang heißt „Übergang“, am letzten Tag hat das Neujahr begonnen. Spritzen ist nun streng verboten; doch Vorsicht, einige Leute spritzen aber noch eine Woche lang weiter ... das nächste Fest beginnt am 17. April 2016 ... begeben Sie sich heute schon auf Martin Amanshausers 12-Foto-Spritztour im verrückten Burma!Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Thingyang-Fest in BurmaMartin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Autor war eingeladen von Singapore Airlines und Ananda Sanctuary (Luxus-Schifffahrten am Irrawaddy); Infos: Flug mit Singapore Airlines via Frankfurt oder München (drei Mal täglich). Von dort fliegt die SilkAir nach Yangon oder Mandalay; günstiger Stopover-Aufenthalt in Singapur auf dem Weg nach Burma im Rahmen des „Singapore Stopover Holiday“-Programms; www.singaporeair.com.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Sanctuary Ananda (21 Suiten, max. 42 Passagiere, 44 Crew) ist seit November 2014 auf dem Irradwaddy unterwegs. Abfahrten ab Mandalay und Bagan mit 3, 4 und 7 Nächten sowie Extrafahrten auf Chindwin und zur Grenze Chinas (Bhamo). www.sanctuaryretreats.com; Reiseinformationen unter Windrose Finest Travel, Kärntner Ring 15, 1010 Wien, 01/726 27 43, www.windrose.at.


Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Alle Kolumnen von Martin Amanshauser unter www.amanshauser.at.Martin Amanshauser
Kommentar zu Artikel:

Amanshausers Welt: 404 Burma

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.