Vorstellung: Katharina Olschbaur

Zu Orten hat Katharina Olschbaur eine besondere Beziehung.

(c) Beigestellt

Zu Orten hat Katharina Olschbaur eine besondere Beziehung. Mit ein Grund, warum die ehemalige Attersee-Schülerin (Jhg. 1983) an das Malereistudium an der Angewandten auch noch einige Semester Bühnenbild anhängte. Am Samstag gibt sie anlässlich des „Open Studio Days“ der Vienna Art Week Einblick in den intimsten Ort jedes Künstlers: das Atelier – jenen Ort, „an dem ich alle möglichen Arbeitsrituale praktiziere, vieles ausprobiere, verwerfe“. Insgesamt sind an diesem „Open Studio Day“ 70 Künstlerateliers frei zugänglich. 24. 11., 12–17 h. viennaartweek.at

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Vorstellung: Katharina Olschbaur

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.