Vorschau und Vorfreude: Was das royale Jahr 2018 bringt

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Jänner

Einen royalen Besuch der Superlative werden diese beiden im Jänner 2018 noch absolvieren: Der Herzog und die Herzogin von Cambridge - also know as Prinz William und Kate Middleton - brechen Ende des Monats zu einer Skandinavien-Tour auf. Und da darf royale Unterstützung freilich nicht fehlen.

(c) imago/ZUMA Press (Joel Goodman)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

So werden dem Herzogspaar während des Aufenthalts in Schweden Kronprinzessin Victoria und deren Ehemann Prinz Daniel nicht von der Seite weichen. Ein Austausch der künftigen Monarchen, quasi.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

König Carl Gustaf und Königin Silvia werden den royalen Besuch aus England ebenfalls ganz hochoffiziell im Stockholmer Palast empfangen.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und auch der Rest der königlichen Schweden-Truppe wird zu Veranstaltungen mit dem Herzogspaar von Cambridge erwartet. Wer will schon einen Fototermin mit Kate Middleton verpassen? Prinzessin Sofia, Prinz Carl Philip, Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neill (v. l.) sicher nicht, zur Freude aller Royal-Fans.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Beim norwegischen Abschnitt der Reise von Prinz William und Kate Middleton übernehmen Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen die Fremdenführerrole von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel.

(c) imago/UPI Photo (RUNE HELLESTAD)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Gastgeber in Norwegen sind König Harald und Königin Sonja, die die Cambridges im Königspalast in Oslo einquartieren.

Jørgen Gomnæs / The Royal Court.
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

März

Was wäre ein Jahr ohne Baby-Nachrichten aus Schweden? Seit der Geburt von Kronprinzessin Victorias Tochter Prinzessin Estelle im Februar 2012 beschert die Königsfamilie Bernadotte den Schweden jedes Jahr frohe Botschaften. 2018 werden Prinzessin Madeleine und ihr Ehemann Christopher O'Neill zum dritten Mal Eltern. Geburtstermin ist im März.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Paar lebt mit seinen beiden Kindern Prinzessin Leonore und Prinz Nicolas in London, davor wohnte die Familie in New York City. Um in der schwedischen Thronfolge zu bleiben, müssen Prinzessin Madeleines Kinder aber in Schweden zur Schule gehen - vielleicht überrascht die Familie dieses Jahr mit einem Umzug nach Stockholm?

(c) REUTERS (TT News Agency)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Familie Bernadotte O'Neill könnte übrigens auch weiterhin für royalen Nachwuchs in Schweden sorgen. In Interviews sagten sowohl Prinzessin Madeleine als auch Chris O'Neill, dass sie sich mindestens drei Kinder wünschen.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

April

Auch die britische Herzogsfamilie von Cambridge erweitert sich im Frühling um ein Mitglied: Prinz George und Prinzessin Charlotte bekommen im April ein neues Geschwisterchen.

(c) APA/AFP/KENSINGTON PALACE/CHRIS (CHRIS JACKSON)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge überraschten mit der Nachricht die "Royal Watcher" - immerhin hatten sich die letzten Mountbatten-Windsor-Generationen stets für nur zwei Kinder entschieden. Frischer Wind also für das britische Königshaus - bei der Namenswahl aber werden der künftige König und seine Königin wohl traditionell bleiben.

(c) imago/i Images (Stephen Lock / i-Images)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die kleine Prinzessin oder der kleine Prinz wird voraussichtlich wieder in London zur Welt kommen, wo mittlerweile das Gerücht umhergeht, dass Herzogin Kate sich für eine Hausgeburt entscheiden wolle - um andere Eltern im Krankenhaus mit der Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit nicht zu belästigen und die Belastung für das Krankenhauspersonal zu vermeiden. (2012 hatte eine Krankenschwester Selbstmord begangen, nachdem sie einem Telefonstreich auf den Leim gegangen war, der ihrer royalen Patientin galt.)

(c) APA/AFP/POOL/ARTHUR EDWARDS (ARTHUR EDWARDS)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ihre älteren Kinder hatte die Herzogin im privaten Geburtentrakt des Krankenhauses St Mary in London bekommen (im Bild: die Herzogin und der Herzog mit Prinz George nach dessen Geburt vor dem Spital). Für den Fall des Falles stehen auch diesmal Betten auf den Geburtenstationen der öffentlichen Spitäler Royal Berkshire in Reading - nahe des Zuhauses der Eltern der Herzogin, Michael und Carole Middleton - und Queen Elizabeth in King's Lynn - unweit des Landsitzes des Herzogspaars in der englischen Grafschaft Norfolk - für die Geburt bereit.

(c) imago stock&people (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sommer

Baby-News gibt es gleich ein zweites Mal aus dem Vereinigten Königreich: Zara und Mike Tindall werden zum zweiten Mal Eltern. Der Rugby-Spieler Mike und die Turnierreiterin und Enkelin der Königin Zara verkündeten die frohe Kunde im Jänner 2018, es wird vermutet, dass das Baby im Sommer zur Welt kommen wird.

(c) imago/PPE (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Tindalls sind bereits Eltern der dreijährigen Mia Grace. 2016 mussten sie zudem mit der Öffentlichkeit teilen, dass Zara Tindall eine Fehlgeburt erlitten hatte - sie hatten die Nachricht ihrer Schwangerschaft davor schon veröffentlicht.

(c) imago/i Images (i-Images)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Mai

Prinz Harry von Wales' Hochzeit mit der US-amerikanischen Schauspierlerin Meghan Markle wird wohl das royale Event des Jahres. Das Paar gibt sich am 19. Mai das Ja-Wort.

(c) imago/Starface (Alexi Lubomirski / Kensington Pa)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Geplant ist eine Feier, die wesentlich informeller sein soll als die staatstragende Trauung von Prinz William und Kate Middleton, zu der auch Staatsgäste geladen waren. Prinz Harry und seine Verlobte wollen hingegen ein Fest, das ihre Persönlichkeiten widerspiegelt.

(c) REUTERS (HANDOUT)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bis zur Hochzeit im Mai sind Braut und Bräutigam aber nicht nur mit Organisatorischem beschäftigt: Das seit November verlobte Paar, das bei der Thronbesteigung von Prinz William die zweitwichtigste royale Familie in Großbritannien sein wird, tourt bis Mai noch durch das Land.

(c) REUTERS (POOL)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Tour gilt als eine Art Kennenlernreise für die US-Amerikanerin Markle, die sich nach der Eheschließung um die britische Staatsbürgerschaft bewerben wird.

(c) imago/i Images (Stephen Lock / i-Images)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die medienerprobte Schauspielerin erwies sich bisher als Hit bei der britischen Bevölkerung. Die Briten bekommen mit Markle seit der Herzogin von Windsor Wallis Simpson, deren Ehe mit König Edward beinahe die Monarchie zugrunde gehen ließ, erstmals wieder ein US-amerikanisches Mitglied in ihrem Königshaus.

(c) imago/i Images (Ben Stevens / i-Images)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Hochzeit findet auf Schloss Windsor in der englischen Grafschaft Berkshire statt. Das königliche Anwesen, auf dem Königin Elizabeth häufig ihre Wochenenden verbringt, habe dem Paar häufig als Rückzugsort gedient. Die Hochzeitsparty könnte im Frogmore House stattfinden, einem Haus auf dem Anwesen.

(c) APA/AFP/POOL/PETER MACDIARMID (PETER MACDIARMID)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die kirchliche Trauung findet davor in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor statt. Die verhältnismäßig kleine königliche Kirche ist vor allem bei niedrigrangigeren Mitgliedern der Königsfamilie für Hochzeiten beliebt. Und: Die Kirche wird 2018 auch ein zweites Mal Schauplatz einer solchen sein...

(c) REUTERS (Toby Melville)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Herbst

...nämlich dann, wenn Prinz Harrys Cousine Prinzessin Eugenie von York ihren Freund Jack Brooksbank dort heiraten wird. Die Enkelin von Königin Elizabeth und der Gastro-Unternehmer gaben ihre Verlobung im Jänner 2018 bekannt.

(c) APA/AFP/POOL/JONATHAN BRADY (JONATHAN BRADY)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Galeristin und ihr Verlobter sind seit 2010 ein Paar - Liebe auf den ersten Blick soll es damals gewesen sein.

(c) imago/i Images (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

November

Auch eine andere Prinzessin wird 2018 den Bund der Ehe schließen: Japans Prinzessin Mako. Sie wird - im Gegensatz zu Prinzessin Eugenie von York - all ihre Titel und Privilegien verlieren (und ihren Schmuck!) und kein Mitglied der kaiserlichen Familie mehr sein. Das Protokoll des Kaiserhofes sieht dies so vor.

(c) imago/Kyodo News
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Im Gegenzug dafür darf die kaiserliche Prinzessin einen normalen japanischen Bürger heiraten, ihren früheren Studienkollegen Kei Komuro. Die Hochzeit findet am 4. November statt.

(c) REUTERS (POOL)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Überraschungskandidaten #1

Für Überraschungen könnte 2018 dieses royale Paar sorgen: Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip von Schweden. In Schweden wird vermutet, dass die Familienplanung des Ehepaars noch nicht ganz abgeschlossen ist.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

2017 - nur ein Jahr nach der Geburt ihres ersten Kindes Prinz Alexander - hatte der Königshof die zweite Schwangerschaft der Prinzessin verkündet. Im August kam dann Prinz Gabriel zur Welt, im Dezember wurde er getauft. Wenn die Familie in dem Tempo weitermacht, dürfte man eher früher als später mit Neuigkeiten rechnen.

Photo: Erika Gerdemark, The Royal Court, Sweden
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Überraschungskandidaten #2

Überrascht werden könnten royale Fans 2018 auch von Pierre Casiraghi und Ehefrau Beatrice Borromeo. Im Jänner 2018 machten Gerüchte die Runde, die Italienerin und der jüngste Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco würden ihr zweites Kind erwarten.

(c) imago/Starface (Masi/Starface)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die beiden Society-Größen wurden im Februar 2017 erstmals Eltern: Borromeo brachte in Monaco Sohn Stefano zur Welt.

(c) imago/Independent Photo Agency (Alberto Terenghi/Venezia 2017 /)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Überraschungskandidaten #3

Pierre Casiraghis Bruder Andrea und seine Frau Tatiana Santo Domingo sollen 2018 ebenfalls wieder Nachwuchs erwarten - die Gerüchte zirkulieren seit Herbst 2017.

(c) imago/Starface (Masi/Starface)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Ehepaar hat bereits zwei kleine Kinder - Sohn Alexandre und Tochter India - und lebt in London, wo Santo Domingo als Modeunternehmerin tätig ist.

(c) imago/PPE (PPE)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Überraschungskandidaten #4

In der erweiterten Verwandtschaft der Casiraghis gibt es ebenfalls Baby-Gerüchte: Ernst August jr. und Ekaterina von Hannover sollen 2018 ebenfalls Eltern werden. Der Erbprinz ist der Halbbruder der Casiraghi-Halbschwester Prinzessin Alexandra von Hannover.

(c) imago/PPE (PPE)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Stimmt das Gerücht, wäre das deutsch-russische Erbprinzenpaar kein Jahr nach der Hochzeit im Sommer 2017 schon Eltern.

(c) imago/PPE (PPE)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Überraschungskandidaten #5

Und auch dieses Paar könnte 2018 nach der Hochzeit noch eins draufsetzen: Englische Royal-Reporter halten es durchaus für möglich, dass Prinz Harry und Meghan Markle noch dieses Jahr eine erste Schwangerschaft verkünden könnten. Es bleibt spannend.

(c) imago/Matrix (matrixpictures.co.uk)