Stolz oder egal? So denken die Briten über die royale Hochzeit

Am 19. Mai geben sich Prinz Harry und Schauspielerin Meghan Markle das Ja-Wort. Nur knapp einem Drittel der Briten bereitet das Glücksgefühle. Mit Umfrage.

Die Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) steht bevor
Die Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) steht bevor
Die Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) steht bevor – REUTERS

Wenige Tage vor der Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) gibt es in den britischen Medien kaum noch ein anderes Thema als das royale Mega-Event. Trotzdem ist knapp der Hälfte aller Briten (46 Prozent) die Hochzeit egal. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov.

Knapp einem Drittel bereitet der große Tag von Harry und Meghan Glücksgefühle. 12 Prozent sind gar stolz. Vier Prozent der Briten dreht sich dagegen beim Gedanken an den Pomp der Royal-Hochzeit der Magen um. Ebensoviele sind wütend. Drei Prozent finden es einfach nur peinlich.

Die große Mehrheit der Briten (rund 80 Prozent) hat kein Problem damit, dass ein Mitglied des Königshauses eine Ausländerin heiratet, auch dass Meghan schon einmal verheiratet war, finden ähnlich viele in Ordnung. Mit einem gleichgeschlechtlichen Ehepaar kämen allerdings nur knapp die Hälfte der Untertanen im Königreich zurecht.

Die Erhebung fand am 8. und 9. Mai statt, befragt wurden 1.684 Briten im Erwachsenenalter.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Stolz oder egal? So denken die Briten über die royale Hochzeit

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.