Amazon-Chef Jeff Bezos lässt sich scheiden

Familie und enge Freunde hätten schon länger von der geplanten Trennung gewusst.

Jeff und MacKenzie Bezos trennen sich einvernehmlich
Jeff und MacKenzie Bezos trennen sich einvernehmlich
Jeff und MacKenzie Bezos trennen sich einvernehmlich – Reuters (Danny Moloshok)

Auch alles Geld der Welt reicht manchmal nicht, um Amor bei Laune zu halten. Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie Bezos lassen sich nach 25 Ehejahren und einer "langen Periode liebevoller Erkundung und vorübergehender Trennungen" scheiden. Das gaben die beiden am Mittwoch in einem gemeinsamen Statement bei Twitter bekannt. Dabei vermittelten sie den Eindruck einer einvernehmlichen Trennung: "Wir hatten so ein großartiges Leben zusammen als verheiratetes Paar, und wir sehen auch eine wundervolle Zukunft als Eltern, Freunde und Partner bei Unternehmen und Projekten". Familie und enge Freunde hätten schon länger von der geplanten Scheidung gewusst.

Das Paar hat vier Kinder und hatte noch im vergangenen Jahr gemeinsam die wohltätige Stiftung "The Day One Fund" ins Leben gerufen. Jeff Bezos, 54, ist der Gründer und Vorstandschef des US-Internetriesen Amazon und laut "Forbes" der derzeit reichste Mensch der Welt. Das US-Magazin schätzte sein privates Vermögen zuletzt auf rund 136,9 Milliarden Dollar (118,8 Mrd Euro). MacKenzie Bezos, 48, ist Schriftstellerin. US-Medien schreiben ihr auch eine wichtige Rolle als Unterstützerin ihres Mannes bei der Gründung von Amazon zu.

Bye bye love: Diese Stars haben sich getrennt

 

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Amazon-Chef Jeff Bezos lässt sich scheiden

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.