Prinz Charles unterstützt Mode aus Unkraut

Das Label Vin + Omi kreierte eine zehnteilige Kollektion aus Brennnessel-Stoff. Das Unkraut wurde auf dem Anwesen von Prinz Charles in Gloucestershire gesammelt.

(c) Getty Images (WPA Pool)

Prinz Charles gilt nicht gerade als modebewusstestes Mitglied der Royal Family. Da denkt man doch zuerst eher an Herzogin Catherine oder Herzogin Meghan. Doch nun steigt der Sohn von Queen Elizabeth II und Thronfolger in die Modeindustrie ein.

Der Prince of Wales arbeitet mit dem nachhaltigen Label Vin + Omi zusammen, das Kleidung aus Brennnesseln herstellt. Diese wurden in Highgrove, dem Anwesen von Prinz Charles in Gloucestershire, gesammelt.

"Tatsächlich war es seine Idee, Brennnesseln von seinem Anwesen für die Kleidung zu verwenden", erklärt Omi, Mitbegründer des Labels, im Interview mit "People". Getroffen hatte man sich bei einer Veranstaltung des British Fashioin Council, bei der es unter anderem um Nachhaltigkeit in der Modeindustrie ging.

Prinz Charles' Anwesen in Gloucestershire.
Prinz Charles' Anwesen in Gloucestershire.
Prinz Charles' Anwesen in Gloucestershire. – (c) Getty Images (Matt Cardy)

3000 Brennnessel für eine zehnteilige Kollektion

Insgesamt wurden 3000 Nesselpflanzen mit der Hilfe von acht Studenten der Oxford Brookes University für das Projekt geerntet. Das dauerte fast den ganzen Sommer. Entstanden ist eine zehnteilige Kollektion aus dem speziellen Brennessel-Stoff, die bei der London Fashion Week, die am 13. September startet, präsentiert wird.

Das Interesse für die Kollektion ist groß. So will etwa das V&A-Museum für seine permanente Sammlung ein Stück erwerben und auch vier andere Museen werden sich die Show ansehen.

Prinz Charles wird aller Voraussicht jedoch nicht zur Show kommen. Designer Omi ist sich aber sicher, dass er die Stücke früher oder später sehen wird. An das Team sendete Prinz Chalres zumindest einen Brief mit Ermutigungen. "Ich bin mir sicher, er wird die Stücke sehen und sie sehr amüsant finden."

>> Artikel auf pepole.com

(chrile )

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Prinz Charles unterstützt Mode aus Unkraut

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.