Rückschau: Serienstars damals und heute

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Roseanne

Werkstatt, Fabrik, Bau, Schönheitssalon - um ihre Familie zu ernähren, nahmen die Eltern Dan und Roseanne, gespielt von Roseanne Barr und John Goodman, in der Sitcom "Roseanne" jeden Job an. Die Serie war ein Gegenentwurf zur erfolgreichen "The Cosby Show". Kein Glitzer, kein Geld: die Conners gaben zusammen mit den Bundys den weißen "Trash" im Fernsehen ein Gesicht. 

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und damit waren sie unglaublich erfolgreich. Blumen gab es hier nach der vorerst letzten Episode. Am 4. April 1997 endete "Roseanne" nach neun Jahren und 221 Folgen. Heuer feiert sie ihr Revival.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

ABC strahlte am 27. März die ersten beiden Folgen der zehnten Staffel der preisgekrönten Serie aus. 21 Jahre nach dem Ende der neunten Staffel müssen sich die beiden ihre Medikamente teilen, um Geld zu sparen.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die mittlerweile erwachsenen Kinder haben mit Arbeitslosigkeit zu kämpfen, Roseanne unterstützt US-Präsident Donald Trump und spaltet damit die Familie.

Instagram (officialroseannebar)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"So open up your morning light and say a little prayer for I". Allein mit der Signation der Serie "Dawsons Creek" wird man emotional ein paar Jahre zurückgeworfen. Dass die liebeskranken Teenager von damals erwachsen geworden sind, zeigt ein neues Cover ...

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dawson (James van der Beek), Joey (Katie Holmes), Jen (Michelle Williams) und Pacey (Joshua Jackson) kamen im Rahmen eines "Entertainment Weekly"-Covershootings wieder zusammen.

Instagram (huffpost)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bei einem Auftritt in der US-Talkshow von Jimmy Fallon sagte Katie Holmes nun, dass sie noch immer Kontakt zu ihren früheren Serien-Kollegen habe und es vielleicht zu einer Reunion kommen könne.

APA/AFP (ANGELA WEISS)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Im Vergleich zu ihren Kollegen ist sie wohl die Erfolgreichste: Michelle Williams alias Jen Lindley hat sich in Hollywood einen Namen gemacht. Die heute 37-Jährige war bereits vier Mal für einen Oscar nominiert.

APA/AFP (VALERIE MACON)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Prinz von Bel-Air

Die Hauptdarsteller der Erfolgsserie "Der Prinz von Bel-Air" rund um den daraus entsprungenen Weltstar Will Smith trafen sich schon 2017 wieder, um über vergangene Zeiten zu plaudern. Das Foto von dem Treffen veröffentlichte Alfonso Ribeiro, der die Rolle von Wills Cousin Carlton spielte.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Um ein Familienmitglied sind sie weniger geworden. Will Smiths TV-Onkel James Avery starb 2013 nach einer Herzoperation. Der 1948 im US-Bundesstaat New Jersey geborene Avery hatte zunächst in der US-Armee gedient, bevor er Schauspieler wurde. 

Instagram (therealalfonsoribeiro)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Mit der Erfolgsserie "Der Prinz von Bel-Air" feierte er in den 1990er Jahren als strenger, aber auch liebenswerter Onkel seinen Durchbruch. Später spielte er in zahlreichen Filmen und Fernsehserien mit und arbeitete auch als Synchronsprecher für Zeichentrickserien. Erst im Herbst 2013 hatte er seinen letzten Film "Wish I Was Here" abgedreht.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Blossom

Mayim Bialik spielte von 1990 bis 1995 die Rolle der Blossom Russo in der gleichnamigen Serie, die insgesamt auch drei Young Artist Awards gewann.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Seit 2010 ist Mayim Bialik als Amy Farrah Fowler in der CBS-Sitcom "The Big Bang Theory" zu sehen. Ihre Rolle gibt einen Hinweis auf die Zeit, in der man sie weniger im Fernsehen sah. 2001 machte Bialik ihren Bachelor of Science und 2007 ihren Doktor in Neurowissenschaften.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Akte X

An diesen beiden hatte der Zahn der Zeit offenbar wenig zu nagen.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Beinahe unverändert stehen David Duchovny und Gillian Anderson, die als Agent Mulder und Agent Scully die "X-Akten" lösten und noch immer lösen. Derzeit läuft die elfte Staffel auf Prosieben.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Twin Peaks

Nicht ganz so ausgiebig wie Chris Carter berichteten David Lynch und Mark Frost von den Ermittlungen zum Mordfall Laura Palmer, in denen zum Beispiel auch David Duchovny als transsexueller Agent Dennis/Denise Bryson auftauchte. Ab Mai 2017 wurde die dritte Staffel in Amerika ausgestrahlt.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Neben Kyle MacLachlan (in der Hauptrolle als Agent Dale Cooper) und Sheryl Lee (als tote Laura Palmer und dessen Cousine Maddy Ferguson) wurden bisher u.a. David Duchovny und Sherilyn Fenn von der Originalbesetzung aus den 1990ern sowie Naomi Watts, Amanda Seyfried, Jennifer Jason Leigh, Laura Dern, Monica Bellucci, Michael Cera und Tom Sizemore als Darsteller angekündigt. Die neue Staffel soll 18 Folgen umfassen, die allesamt von Lynch selbst inszeniert werden.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine Dame fehlte. "Log Lady" Catherine Coulson starb 2015 im Alter von 71 Jahren an Krebs.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine schrecklich nette Familie

Und plötzlich hatte Sinatras "Love and Marriage" eine neue Geschichte, die von Al (Ed O'Neill) und Peggy Bundy (Katey Sagal) und ihrem uncharmanten Familienleben in einem Vorort von Chicaco. 30 Jahre nach dem Start von "Eine schrecklich nette Familie" sind auch die anderen Protagonisten der Serie noch regelmäßig im Fernsehen. 

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Katey Sagal konnte vor allem in den vergangenen Jahren den Schuh der faulen TV-Hausfrau ausziehen. 2011 gewann sie die Golden-Globe-Trophäe als beste Drama-Darstellerin in der TV-Serie "Sons of Anarchy", in der sie eine deutlich stärkere Rolle spielt, als in der sexistischen Klamauk-Sitcom. Als Sängerin ist sie auch für drei Soundtrack-Alben zur Serie zu hören.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ed O'Neill (hier mit seiner richtigen Frau Catherine Rusoff) ist die Rolle als Ehemann offenbar an den Leib geschrieben. Seit 2009 spielt er die Hauptrolle des Patriarchen Jay Pritchett in der preisgekrönten Comedy-Serie "Modern Family".

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und was machen Al und Pegs Kinder 30 Jahre nach Serienstart? Christina "Dumpfbacke" Applegate ist dem Film treu geblieben. Sie ist mit Martin LeNoble verheiratet und Mutter einer Tochter. Zuletzt war sie in der Komödie "Bad Moms" im Kino zusehen.

Auch Serienbruder David Faustino ist mittlerweile 42 Jahre alt. Er konnte am wenigsten an den Erfolg der Serie anschließen, mittlerweile ist er hauptsächlich als Synchronsprecher und Musiker aktiv.  

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

The Cosby Show

Bill Cosby legt den tiefsten Abstieg der Huxtables hin. Die Endlosserie der heilen Welt machte in der Wirklichkeit noch eine unerwartete Kurve.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dem früheren Entertainment-Star werfen mehr als 50 Frauen sexuellen Missbrauch vor. Die mutmaßlichen Fälle liegen teils Jahrzehnte zurück. Über seine Anwälte hat der Schauspieler die Vorwürfe bisher meist zurückweisen lassen. Dutzende Frauen haben gegen Cosby Zivilverfahren angestrengt.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Strafprozess gegen Bill Cosby soll im April 2018 fortgesetzt werden.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Lisa Bonet vulgo Denise Huxtable ist bekanntermaßen von Lenny Kravitz geschieden und Mutter der gemeinsamen Tochter Zoë Kravitz. Nach einigen Jahren Leinwandabstinenz war Bonet 1998 an der Seite von Will Smith in "Der Staatsfeind Nr. 1" und "High Fidelity" zu sehen.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Malcolm-Jamal Warner, der den Theo Huxtable spielte, arbeitet als Schauspieler und Regisseur. Schon in der Serie führte er fünf Mal Regie. Außerdem ist er Frontmann der Band Miles Long.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Keshia Knight Pulliam - die kleine Rudy - steht noch immer vor der Kamera, so erfolgreich wie zu Zeiten der Sitcom, war die Schauspielerin, die schon im Alter von sechs Jahren für den Emmy nominiert wurde, allerdings nicht mehr. 

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dr. Quinn

Und dann gab es noch diese beiden: Die Ärztin und den Cheyenneindianer aus Leidenschaft. Was wurde aus Jane Seymour (als Dr. Michaela Quinn) und Joe Lando (als Byron Sully)?

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das britisch-amerikanische Bond-Girl des Jahres 1973 ist mittlerweile 66 Jahre alt, was man ihr nicht ansieht. Joyce Frankenberg, so Seymours Mädchenname, machte 2013 mit ihrer vierten Scheidung Schlagzeilen. Sie ist im Filmgeschäft nach wie vor gut beschäftigt und zog sich erst kürzlich für den "Playboy" aus.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Um ihren Serienpartner Joe Lando ist es vergleichsweise ruhig geworden. Haare hat er gelassen, so viel steht fest. Die Rolle als Sully markierte den Höhepunkt seiner Karriere.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Full House

Diese Familie konnte sich wohl nicht so recht voneinander trennen. Der US-Sender ABC lockte mit dem Tanner-Clan zwischen 1987 und 1995 durchschnittlich fast 15 Millionen Zuseher vor den Bildschirm bis der Trend weg ging von "familienfreundlichen" Serien hin zu Reality-TV-Shows und später komplexeren Qualitätsserien. Grund genug für Produzent Bob Boyett, eine Fortsetzung der Kultserie zu drehen, denn er sieht eine Marktlücke. "Es gibt einen Mangel an guter, solider Familienunterhaltung mit guten Werten", so der Produzent.

Imago
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Fuller House

In dem Netflix Spin-Off "Fuller House", der Fortsetzung der 90er-Jahre-Sitcom, dreht sich aber alles um D.J. Tanner-Fuller, gespielt von Candace Cameron Bure, die nach dem Tod ihres Mannes mit ihren drei Kindern nach San Francisco in ihr Elternhaus aus der Originalserie "Full House" zurückkehrt. Ihre Schwester Stephanie (Jodie Sweetin) und ihre beste Freundin Kimmy Gibbler (Andrea Barber) wollen sie bei der Erziehung ihrer drei Söhne unterstützen.

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer fehlt? Die Zwillinge Ashley und Mary Kate Olsen, die sich die Rolle von Michelle teilten, konnte man nicht verpflichten. Die beiden kreierten den größten finanziellen Erfolg aus ihrer Kinderkarriere. Die Modedesignerinnen konnten ein wirtschaftlich profitables Imperium um ihren Namen aufbauen. "Mary-KateandAshley" ist in den USA die bekannteste Marke bei Jugendlichen unter 14 Jahren. Der Konzern setzt Milliarden um.

Imago