Messe-Vorschau: Neue Uhren

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) geht Mitte Jänner in Genf über die Bühne. Wir zeigen bereits jetzt sieben Neuheiten von der exklusivsten Uhrenmesse der Welt.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Vacheron Constantin, „Overseas Dual Time“: Die 2016 völlig überarbeitete Linie „Overseas“ hat ein Geschwisterchen erhalten. Die neue „Overseas Dual Time“ mit ihrem zweiten Stundenzeiger ist der ideale Begleiter auf Reisen durch die Zeitzonen. Das Modell glänzt durch schnell auswechselbare Armbänder.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

H. Moser & Cie, „Endeavour Tourbillon Concept“: Nur 20 Exemplare wird es von dieser exklusiven Uhr mit fliegendem Tourbillon geben. Um sich von der Masse abzuheben, hat man auf jeglichen Markenhinweis auf dem metallisch blau schimmernden Zifferblatt mit dem typischen Farbverlauf verzichtet.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Montblanc, „Star Legacy Rieussec Chronograph“: Der im Jahr 2008 erstmals lancierte Chronograf mit zwei rotierenden Scheiben zur Anzeige der gestoppten Sekunden und Minuten wurde komplett überarbeitet. Sein Design erinnert an den Apparat, mit dem der Franzose Nicolas Rieussec 1821 erstmals die Zeit bei Pferderennen stoppte.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Audemars Piguet, „Royal Oak Offshore“: 2018 begeht Audemars Piguet das 25-Jahr-Jubiläum der „Royal Oak Offshore“, das sportliche, mit Chronografenfunktion ausgerüstete Pendant zur klassischen „Royal Oak“ von 1974. Zur Feier des runden Geburtstags bringt AP eine Neuauflage des ursprünglichen „Royal Oak Offshore“-Chronografen mit Automatikaufzug auf den Markt.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Baume & Mercier, „Clifton Club Burt Munro Tribute Limited Edition“: Die Genfer Uhrenmarke erweist mit diesem Modell dem neuseeländischen Motorradfahrer Burt Munro die Reverenz. Er hatte 1967 mit seiner selbst präparierten „Indian“-Zweizylindermaschine einen Geschwindigkeitsrekord auf dem Salzsee von Bonneville eingefahren. Entsprechend ist der Chronograf auf 1967 Exemplare limitiert.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Parmigiani, „Bugatti Type 390“: Bei der Kon­struktion der „Type 390“ hat sich Parmigiani von Form und Technik des neuen „Bugatti Chiron“ ­inspirieren lassen. Das Uhrwerk mit fliegendem Tourbillon ist zylinderförmig. Das Gehäuse besitzt ein Scharnier für größeren Tragekomfort.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Girard-Perregaux, „Laureato 34 mm“: Mut zur Andersartigkeit beweist das Damenmodell „Laureato 34 mm“, indem es durch den Saphirglasboden sein makellos verziertes Quarzwerk mit goldener Batterieabdeckung präsentiert. Blickfänger sind auch das blaue Zifferblatt und die diamantgefasste Lünette.

(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Messe-Vorschau: Neue Uhren

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.