Einsteins "Gottes-Brief" bringt knapp 2,9 Millionen Dollar

Albert Einstein hat 1954 einen zwei Seiten lange Brief an den Philosophen Eric Gutkind geschrieben. Das gute Stück wurde versteigert.

REUTERS

Ein handgeschriebener Brief des deutsch-amerikanischen Physikers Albert Einstein (1879-1955) ist in New York für knapp 2,9 Millionen Dollar (etwa 2,6 Millionen Euro) versteigert worden. Zwei anonyme Telefonbieter hätten sich bei der Auktion am Dienstag in New York einen rund vierminütigen Wettstreit geliefert, teilte das Auktionshaus Christie's mit.

Wer den sogenannten Gottes-Brief ersteigerte, wurde zunächst nicht bekannt. Christie's hatte das Dokument im Voraus auf bis zu 1,5 Millionen Dollar geschätzt.

Der zwei Seiten lange Brief aus dem Jahr 1954 ist an den Philosophen Eric Gutkind adressiert. Einstein beschreibe darin seine Gedanken über Religion, seine jüdische Identität und seine Suche nach dem Sinn des Lebens.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Einsteins "Gottes-Brief" bringt knapp 2,9 Millionen Dollar

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.