Zum Inhalt
Wort der Woche

Altes Rom in Mode

Im Kunsthistorischen Museum sind derzeit die umfangreichsten römischen Wandmalereien Österreichs zu bestaunen. Man lernt daraus: Auch die alten Römer gingen nach der Mode.
Bild: (c) APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI
15.12.2017

Migration: Die Balkanroute vor 8000 Jahren

Von Westanatolien über die Ägäis: Mit einer Wanderungsbewegung, die etwa 6000 v. Chr. begann, kamen Menschen, die dauerhafte Siedlungen errichteten, als erste Bauern und Viehzüchter nach Mitteleuropa.
Susanne Seifert forscht an der Uni Graz dazu, wie Kinder leichter lesen lernen. In der Freizeit liest sie ihrem zweijährigen Sohn vor. / Bild: (c) Helmut Lunghammer
15.12.2017

Susanne Seifert: Ein Herz fürs Lesen

Die Patholinguistin Susanne Seifert entwickelte in ihrer Dissertation Unterrichtsmaterialien, mit denen Kinder mit unterschiedlicher Muttersprache besser lesen lernen.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
15.12.2017

Wo es ältere Menschen im Ruhestand hinzieht

Was für bayrische Orte gilt, kann in Vorarlberg völlig anders sein. Das zeigte eine Studie über Altersmigration, die deutsche und österreichische Forscher der Bodensee-Hochschule gemeinsam durchführten.
Bild: (c) REUTERS (MICHAEL KOOREN)
15.12.2017

Forschungsförderung: „Ein Zeitalter der Information und Ignoranz“

Der Präsident des Wissenschaftsfonds (FWF), Klement Tockner, nutzte einen Vortrag bei der Grazer Dialogreihe „Geist & Gegenwart“ für ein Plädoyer für die Grundlagenforschung.
Bild: (c) REUTERS
15.12.2017

Grazer Forscher vermessen Vulkanwolken

Wichtige Daten für Luftfahrt und Klimamodelle.
Bild: (c) APA
15.12.2017

Mit künstlicher Intelligenz gegen Kinderkrebs

Das von der St. Anna Kinderkrebsforschung koordinierte Projekt „Visiomics“ nutzt künstliche Intelligenz, um Rückfälle beim Neuroblastom, einer bösartigen Tumorerkrankung, genauer vorherzusagen.
Bild: (c) BilderBox
15.12.2017

Mensch ändert Evolution der Bären

Die Jagd beeinflusst die Lebensweise der Braunbären im Norden.
15.12.2017

Bienenaugen als Technikvorbild

Nachtsicht-Technologie holt Input von Insekten.
Sebastian Schrittwieser lernte in Wien, Computer vor Angreifern sicher zu machen. Jetzt leitet er ein Forschungszentrum an der FH St. Pölten. / Bild: (c) Katharina Roßboth
08.12.2017

Fingerabdruck jedes Computers

Der Informatiker Sebastian Schrittwieser macht Hackerattacken schneller erkennbar. Der Tathergang des virtuellen Angriffs soll offensichtlich werden, der Schaden abschätzbar.
Die technische Chemikerin Arlavinda Rezqita kam über ein Erasmus-Programm nach Europa und macht nun in Wien Akkus stabiler und leichter. / Bild: (c) Clemens Fabry
24.11.2017

Elektroden, die nicht zerbröseln

Die Indonesierin Arlavinda Rezqita entwickelt in Wien Batterien, die leichter, kleiner und günstiger sind als bisherige. Damit soll die Reichweite von Elektroautos erhöht werden.
Christoph Grimmer schwenkte von Tourismus auf Chemie. Mittlerweile gründete er ein Unternehmen und entwickelt Stromspeicher für den Hausgebrauch. / Bild: (c) TU Graz
18.11.2017

Ein Tank an der Brennstoffzelle

Der Chemiker Christoph Grimmer hat einen flüssigen Energiespeicher entwickelt, der nicht brennen kann. Außerdem verzichtete er auf – teures – Platin als Katalysator.
Wort der Woche

Rinderzucht: Gesündere, multifunktionale Tiere

In der Rinderzucht wenden sich viele Bauern von der einseitigen Leistungssteigerung ab – sie wollen gesündere, multifunktionale Tiere. „Big Data“ hilft ihnen dabei.
Wort der Woche

Kulturen im Wandel

Kulturen sind niemals statisch, sondern wandeln sich laufend. Das war auch schon in der Steinzeit so. Und sogar damals waren die Menschen ständig in Bewegung.
Wort der Woche

Tierlose Landwirtschaft

Eine tierlose Landwirtschaft, wie sie sich Veganer erträumen, hat unbestreitbar positive ethische und ökologische Auswirkungen. Aber sie wirft auch große Probleme auf.