Damals schrieb

Ein gemüthloser Absolutist

Wien, 16. Jänner 1868.

Ein Schweizer, Landsmann des ehemaligen Protocollführers des Ministerraths Herrn Bernhard v. Meyer, hat uns eine berichtigendeMittheilung zukommen lassen, die wir in unserem gestrigen Abendblatte brachten. Wir lassen immerhin gelten, daß dadurch einige Angaben secundärer Art richtiggestellt wurden. Es kann uns jedoch gleichgiltig bleiben, ob der alte Fürst Metternich, ob sein Epigone FürstFelix Schwarzenberg Herrn v. Meyer in den österreichischen Staatsdienst eingeführt hat. Es ist klar, daß, selbst wenn Metternich das gedachte Versprechen ertheilt hätte, der pensionirte Bewohner der Villa am Rennwege dasselbe zu erfüllen sich nicht mehr in der Lage befand. Fürst Felix Schwarzenberg war ein starrer, ziemlich gemüthloser Absolutist, unter dem vielleicht das Concordat nicht zu Stande gekommen wäre, der jedoch sehr danach strebte, die ultramontanen Kräfte zu seinem Vortheile möglichst auszunutzen. Als eine solche geeignete Kraft erschien ihm wahrscheinlich Herr Bernhard von Meyer.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 278 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.01.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen