Lebenskunst eines Monomanen

Thomas Bernhard neu lesen: Hans Höllers Plädoyer gegen festgefahrene Lektüreklischees.

Der Titel wirkt wie einer Marketingstrategie des kleinen oberösterreichischen Verlags entsprungen. Denn was könnte es noch Unbekanntes von diesem wohl besterforschten Schriftsteller Österreichs geben, wo doch jede mündliche und schriftliche Äußerung des Obernathaler Landwirts, so könnte man den Eindruck gewinnen, in dem stetig genährten – und erst zum 25. Todestag im Februar dieses Jahres wieder angeschwollenen – Editionsfluss inzwischen publik gemacht worden sein dürfte?

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.06.2014)

Meistgelesen