Sanfte Worte sind zu wenig

Ein geschlossener Kindergarten, 1000 Unterschriften und keine Kommunikation. Wenn aus drei Pfarren eine Pfarre wird: Anmerkungen zur Strukturreform der römisch-katholischen Kirche – an einem Fallbeispiel aus Wien.

Die römisch-katholische Kirchesteckt in der Krise, nicht nur wegen der Missbrauchsskandale. Die Strukturkrise manifestiert sich konträr zu den sanften Worten der Kirchenoberen. Kardinal Schönborn mahnte bei der jüngsten Diözesanversammlung, die Kirche möge wachsam für die Nöte der Menschen sein. Das Gegenteil geschieht, wie die abrupte Schließung des Pfarrkindergartens in der Klosterneuburger Straße im 20. Wiener Gemeindebezirk zeigt.

Das ist drin:

  • 8 Minuten
  • 1434 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.10.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen