Falcao und Coentrao der Steuerhinterziehung angeklagt

Die beiden Fußballprofis werden beschuldigt, zwischen 2012 und 2014 zusammen rund sieben Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust zu haben.

Archivbild von Radamel Falaco im Atletico-Trikot, inzwischen spielt der Kolumbianer bei AS Monaco
Schließen
Archivbild von Radamel Falaco im Atletico-Trikot, inzwischen spielt der Kolumbianer bei AS Monaco
Archivbild von Radamel Falaco im Atletico-Trikot, inzwischen spielt der Kolumbianer bei AS Monaco – REUTERS

Die spanische Staatsanwaltschaft hat eine Klage gegen die Fußballprofis Radamel Falcao (AS Monaco) und Fabio Coentrao (Real Madrid) eingebracht. Die beiden werden beschuldigt, in Spanien von 2012 bis 2014 zusammen rund sieben Millionen Euro am Finanzamt vorbeigeschleust zu haben.

Der Kolumbianer Falcao, der von 2011 bis 2013 bei Atletico Madrid spielte, soll 5,6 Millionen Euro nicht angegeben haben, der Portugiese Coentrao 1,3. Reaktionen der Spieler oder Vereine gab es vorerst nicht.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Falcao und Coentrao der Steuerhinterziehung angeklagt

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.