Triathlet Lienhart nach positivem Dopingtest suspendiert

Bei dem 24-Jährigen war bei zwei Kontrollen jeweils EPO nachgewiesen worden.

Der steirische Triathlet Florian Lienhart ist laut einer Mitteilung der österreichischen Anti-Doping Rechtskommission vom Montag nach positiven Dopingtests suspendiert worden. Bei dem 24-Jährigen war bei Kontrollen bei den Staatsmeisterschaften im Cross-Triathlon (Kurzdistanz) am 25. Mai in Innsbruck und am 9. Juni bei Neufelder Triathlon jeweils EPO nachgewiesen worden.

Lienhart, der Sohn des Ex-Radprofis Hans Lienhart, dem WM-Dritten im Mannschaftszeitfahren von 1987, hatte die Staatsmeisterschaft als Zweiter beendet. In den Jahren davor war er zweimal Meister geworden. Die Suspendierung gilt bis zum Abschluss des Verfahrens.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Triathlet Lienhart nach positivem Dopingtest suspendiert

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.