Formel 1: Teenager als Rennfahrer

Lance Stroll ist erst 18 Jahre jung, fuhr aber bereits im GP von Baku als Dritter auf das Podest. Die Szene rätselt, ob junge Piloten den Anforderungen, vor allem dem Speed der Königsklasse, gewachsen sind.

Lance Stroll nach dem Grand Prix von Aserbaidschan
Schließen
Lance Stroll nach dem Grand Prix von Aserbaidschan
Lance Stroll nach dem Grand Prix von Aserbaidschan – imago/Eibner

Vogelgezwitscher, auf einer Wiese grasende Kühe, blauer Himmel, eilig vorbeilaufende Mitarbeiter diverser Teams, sich bereits am Vormittag um die besten Positionen im Fahrerlager drängende TV-Teams und Piloten, die stillschweigend in ihre Motorhomes huschen: Spielberg präsentiert sich am ersten Tag des Formel-1-Spektakels immer von seiner idyllischsten Seite. Es ist der Ruhetag vor dem Ansturm, der heute mit den ersten Trainings beginnt, Samstag mit dem Qualifying durchstartet und am Sonntag mit dem 30. Grand Prix von Österreich (jeweils ab 14 Uhr, live ORF eins, Sky, RTL) seinen Abschluss findet. 140.000 Tickets sollen verkauft worden sein, der Campingplatz, zumeist der einzig wahre Indikator für Motorsportevents, schien allerdings noch verdächtig leer.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 698 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Printausgabe 7.7.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft