Andreas Seidl: „Als Wettbewerbstyp muss ich wissen, wie diese Firma tickt“

Beim englischen Traditionsrennstall McLaren zieht mit Andreas Seidl ein Bayer als Teamchef die Fäden. Er kommt aus dem Tourenwagensport, hört sich Ideen der Mitarbeiter an. Plötzlich geht es bei Orange aufwärts.

Mit altbewährter Lackierung und neuem Teamchef ist McLaren wieder in der Spur.
Mit altbewährter Lackierung und neuem Teamchef ist McLaren wieder in der Spur.
Mit altbewährter Lackierung und neuem Teamchef ist McLaren wieder in der Spur. – APA/AFP/GERARD JULIEN

Sie haben sich Ihre Sporen im Tourenwagensektor, bei Porsche, verdient. Sie haben aber für BMW auch schon in der Formel 1 gearbeitet und stehen jetzt bei McLaren als Teamchef in der ersten Reihe. Was macht denn mehr Spaß?

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen