1:6, 0:6: Serena Williams kassiert höchste Karriere-Niederlage

Die Wimbledon-Finalistin muss beim Hartplatzturnier in San Jose gegen die Britin Johanna Konta eine empfindliche Niederlage einstecken.

In Wimbledon schaffte es Serena Williams noch ins Finale.
In Wimbledon schaffte es Serena Williams noch ins Finale.
In Wimbledon schaffte es Serena Williams noch ins Finale. – (c) Reuters

Wimbledon-Finalistin Serena Williams hat am Dienstag beim WTA-Hartplatzturnier in San Jose (Kalifornien) die vom Ergebnis her schlimmste Niederlage ihrer Karriere hinnehmen müssen. Die Gewinnerin von 23 Grand-Slam-Titeln unterlag in der 1. Runde der Britin Johanna Konta mit 1:6,0:6 und verlor dabei zwölf Games in Serie.

Seit Beginn ihrer Karriere 1995 hatte Williams nie weniger als zwei Games in einer Partie gewonnen, diesmal musste sie nach nur 51 Minuten und nach 25 unerzwungenen Fehlern in die Kabine zurück. "Ich weiß, dass ich eine Million Mal besser spielen kann", sagte die US-Amerikanerin nach dem fünften Turnier seit der Geburt ihrer Tochter. "Aber ich darf mir jetzt nicht zu lange den Kopf darüber zerbrechen, warum ich so klar verloren habe."

Ihr nächstes Turnier im Hinblick auf die US Open absolviert die frühere Nummer 1 in Cincinnati.

(APA/sda/AFP)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      1:6, 0:6: Serena Williams kassiert höchste Karriere-Niederlage

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.