Rodeln: Penz/Fischler fahren auf das Podest

Peter Penz und Georg Fischler mussten sich in Lillehammer nur dem deutschen Topduo Eggert/Benecken geschlagen geben.

Peter Penz und Georg Fischler
Schließen
Peter Penz und Georg Fischler
Peter Penz und Georg Fischler – dpa-Zentralbild/Martin Schutt

Österreichs Doppelsitzer Peter Penz/Georg Fischler sind drei Wochen vor Beginn der olympischen Rodelbewerbe weiter in starker Form. Am Samstag sicherten sich die Tiroler beim Weltcup in Lillehammer Platz zwei, mussten sich lediglich um 0,130 Sekunden dem Deutschen Topduo Toni Eggert/Sascha Benecken geschlagen geben.

"Lillehammer ist aufgrund der hohen Eisdichte sehr speziell", resümierte Fischler nach dem ersten Rennen der vorletzten Weltcupstation in Norwegen bzw. dem sechsten Podestplatz dieses Winters. "Wir haben heute einen sehr guten Job gemacht, jetzt gilt es den morgigen Sprint noch voll zu erwischen, dann wird es ein richtig gutes Wochenende."

Keine Rolle konnten diesmal Thomas Steu/Lorenz Koller spielen, die nach Platz sieben im ersten Lauf noch auf Rang 16 zurückfielen. Auch die österreichischen Damen waren ohne Chance. Birgit Platzer und Miriam Kastlunger mussten sich mit den Plätzen 18 und 19 begnügen, Madeleine Egle mit Rang 22. Der Sieg ging an die Amerikanerin Summer Britcher, die erstmals in dieser Saison triumphierte.

Am Sonntag geht es für drei Österreicher im Einsitzer der Herren noch um Tickets für die Winterspiele. Während Doppel-Weltmeister Wolfgang Kindl und der Vierte von Oberhof, Reinhard Egger, ihr Olympiaticket bereits in der Tasche haben, rangeln David Gleirscher, Armin Frauscher und Nico Gleirscher um den letzten Startplatz für das ÖRV-Aufgebot in Pyeongchang. Im Anschluss an die Einsitzer-Konkurrenz folgt ein weiterer Sprint-Weltcup.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rodeln: Penz/Fischler fahren auf das Podest

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.