Wikipedia beendet Spendenkampagne

Die Foundation hinter der freien Online-Enzyklopädie hat zwei Monate lang Spenden von Nutzern gesammelt und die Summen der letzten Jahre weit übertroffen.

Referent lehrt Umgang mit Wikipedia
Referent lehrt Umgang mit Wikipedia
(c) AP (Michael Gottschalk)

Mehr als 20 Millionen Dollar haben Nutzer der Wikipedia in den vergangenen zwei Monaten gespendet. Der Trägerverein Wikimedia Foundation hat seine Spendenkampagne für 2012 mit Jahreswechsel abgeschlossen. Mehr als eine Million Besucher der Seite sind dem Spendenaufruf seit Anfang November gefolgt. Diesmal wurde die Kampagne nicht nur mit einem Foto von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, sondern auch mit Fotos anderer Wikipedia-Mitarbeiter beworben. 

Weniger als 100 Angestellte

Mit den 20 Millionen Dollar ist das Budget von rund 28 Millionen Dollar zwar nicht ganz gedeckt, die Summen der vergangenen Jahre wurden aber weit übertroffen. Ende 2010 kamen 16 Millionen Dollar zusammen, im Jahr davor nur 7,5 Millionen Dollar. Die Wikipedia wird neben diesen privaten Spenden von meist fünf bis zehn Dollar auch von größeren Firmenspenden getragen, ist aber eines der wenigen werbefreien Top-Angebote im Internet. Das Geld fließt hauptsächlich in Infrastrukturkosten wie Server, Bandbreite und die technische Entwicklung. Die Wikipedia wird von weniger als 100 Angestellten und tausenden Freiwilligen betrieben.

 

(Red. )

Kommentar zu Artikel:

Wikipedia beendet Spendenkampagne

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen