S&P bestätigt "AA+" Rating für Österreich

Trotz des Schuldenanstiegs geht die Ratingagentur Standard & Poor's davon aus, dass die österreichische Regierung Maßnahmen für ein ausgeglichenes Budget 2017 setzen wird.

FILE FRANCE GERMANY ECONOMY RATING
FILE FRANCE GERMANY ECONOMY RATING
FILE FRANCE GERMANY ECONOMY RATING – (c) EPA (IAN LANGSDON)

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat am Freitagabend das Rating der Republik Österreich von "AA+" mit stabilem Ausblick bestätigt.

Zwar rechnet S&P unter anderem wegen der Abwicklung der staatlichen Krisenbank Hypo Alpe Adria mit einem "signifikanten" Anstieg der Staatsverschuldung in diesem Jahr, doch gehe man davon aus, dass die Regierung weitere Maßnahmen setzen werde, um bis 2017 ein ausgeglichenes Budget zu erreichen.

Von den wichtigsten österreichischen Banken erwartet die Ratingagentur, dass sie ihre Kapitalpolster weiter auffüllen um externen Schocks besser widerstehen zu können.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

S&P bestätigt "AA+" Rating für Österreich

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen