AUA am Boden: 475 Millionen Verlust

Krise. Hohe Abwertungen für die Flugzeuge und Kursverluste von Wertpapieren lassen das Minus auf 400 Mio. Euro anwachsen. Das „Verschenken“ des Staatsanteils an die Lufthansa erscheint so noch günstig.