Nobelpreisträger Phelps: „Rezession in sechs bis zwölf Monaten“

Wirtschaftsnobelpreisträger Edmund Phelps geht davon aus, dass in den USA eine Rezession bevorsteht. Diese könnte unter Umständen auch etwas länger dauern.

Phelps ist überzeugt, dass Deutschland und Frankreich Italien mit allen Mitteln in der Eurozone halten werden.
Phelps ist überzeugt, dass Deutschland und Frankreich Italien mit allen Mitteln in der Eurozone halten werden.
Phelps ist überzeugt, dass Deutschland und Frankreich Italien mit allen Mitteln in der Eurozone halten werden. – Corbis via Getty Images

Die Presse: Besser könnte die Wirtschaft in den USA momentan kaum laufen, oder?

Edmund Phelps:
Naja. Es stimmt schon, die Konjunktur hat sich hervorragend von der großen Krise von vor zehn Jahren erholt. Die Beschäftigung ist mittlerweile auf einem Niveau, das langfristig nicht zu halten sein wird. Wir sehen einen wahren Boom. Allerdings ist es ein Boom, wie wir ihn normalerweise vor einer anstehenden Rezession sehen.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 809 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.09.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen