Arbeitsmarkt: 30.000 weniger Arbeitslose - Zahl der offenen Stellen steigt auf 80.000

Die Zahl der Arbeitslosen ist erneut gesunken: Zuletzt befanden sich in Österreich 344.921 Personen auf Jobsuche. Das ist um acht Prozent weniger als im Vorjahr.

AMS für Jugendliche
AMS für Jugendliche
Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit sind alle Personengruppen betroffen. – Die Presse (Clemens Fabry)

Mit dem österreichischen Arbeitsmarkt geht es weiter aufwärts. Dank der guten Konjunktur gibt es 30.014 weniger Arbeitslose. Konkret befanden sich im September 344.921 Personen auf Jobsuche, wie das Arbeitsmarktservice am Montag mitteilte. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang von acht Prozent. Erfreulich ist, dass vom Rückgang alle Personengruppen und alle Bundesländer betroffen sind. 

Das sind die wichtigsten Highlights: 

+ Bei Inländern sank die Arbeitslosigkeit um zehn Prozent auf 230.733 Personen. Nicht ganz so stark ist der Rückgang bei Ausländern: So befanden sich 114.188 Menschen mit einem ausländischen Pass in Österreich auf Jobsuche. Das ist ein Minus von 3,6 Prozent. 

+ Auch ältere Menschen finden wieder leichter einen Job. Konkret reduzierte sich die Arbeitslosigkeit bei der Generation "50 plus" um 4,4 Prozent auf 92.735 Personen. 

+ Im Bundesländer-Ranking schneidet Tirol besonders gut ab. Dort ging die Arbeitslosigkeit um 16,5 Prozent zurück. In Tirol gibt es nur noch 16.092 Arbeitslose. Einen starken Rückgang verzeichnete das AMS auch in der Steiermark (minus 10,8 Prozent), in Kärnten (minus 10,3 Prozent) und in Oberösterreich (minus 10,3 Prozent). Erfreulich ist auch die Entwicklung in Wien. Dort sank die Arbeitslosigkeit um 5,7 Prozent. Allerdings gibt es in Wien mit 139.894 Personen noch immer relativ viele Arbeitslose.  

 + Bei Personen mit einer Behinderung sank die Arbeitslosigkeit um 3,9 Prozent. Auch bei Personen mit sonstigen gesundheitlichen Einschränkungen gab es eine Reduktion um 3,5 Prozent auf 66.176. 

+ Bei der Zahl der offenen Stellen setzt sich der Aufwärtstrend der vergangenen Monate fort. Hier verzeichnete das AMS einen Anstieg um 27,4 Prozent auf 79.575. Auch die Zahl der offenen Lehrstellen erhöhte sich um 14,9 Prozent auf 7.715. 

+ Die Arbeitslosenquote nach nationaler Berechnung reduzierte sich um 0,7 Prozentpunkte auf 6,9 Prozent. 

+ Noch nie hatten so viele Menschen in Österreich einen Job. So stieg die Zahl der unselbstständigen Personen um rund 90.000 auf 3,795 Millionen. 

(red)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Arbeitsmarkt: 30.000 weniger Arbeitslose - Zahl der offenen Stellen steigt auf 80.000

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.