Julius Meinl duelliert sich erneut mit der Staatsanwaltschaft

Schon zum zweiten Mal ist Julius L. Meinl wegen Untreue angeklagt. Ob es tatsächlich zu einem Prozess kommen wird, steht aber noch nicht fest. 2015 hatte er zum Ärger der Staatsanwälte mit einem Einspruch Erfolg.

Julius Meinl owner of Austrian company pictured during the press conference at the three floor dep
Julius Meinl owner of Austrian company pictured during the press conference at the three floor dep
Julius Meinl ist wegen Untreue angeklagt. – (c) imago/CTK Photo (imago stock&people)

Wien. Julius L. Meinl hat auch gegen die zweite Anklage der Staatsanwaltschaft Wien (StA) wegen des Verdachts der Untreue Einspruch erhoben. Nun muss das Oberlandesgericht (OLG) Wien entscheiden, ob die Staatsanwälte den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden sowie die beiden früheren Vorstände der Meinl Bank, Peter Weinzierl und Günter Weiß, zurecht auf die Anklagebank setzen wollen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen