Vietnam: Der lächelnde Dritte im Handelskrieg

Die Wirtschaftskammer eröffnet ein Büro in Ho-Chi-Minh-Stadt. Präsident Harald Mahrer traf fordernde Regierungsvertreter, die sich von den USA und China emanzipieren wollen.

Da kniet sich Harald Mahrer nieder: der neue Vin Fast 6 mit Österreich-Teilen.
Da kniet sich Harald Mahrer nieder: der neue Vin Fast 6 mit Österreich-Teilen.
Da kniet sich Harald Mahrer nieder: der neue Vin Fast 6 mit Österreich-Teilen. – WKÖ DMC

Ho-Chi-Minh-Stadt. Er ist der vielleicht bekannteste Österreicher in Vietnam neben Arnold Schwarzenegger und Niki Lauda – zumindest bei männlichen Gesprächspartnern: Alfred Riedl, ehemaliger Profifußballer und unter anderem Trainer der vietnamesischen Nationalmannschaft. Und damit ist er ein perfekter Anknüpfungspunkt für die Teilnehmer der rund 50-köpfigen Wirtschaftsdelegation unter Führung von Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer in ihren Gesprächen mit potenziellen vietnamesischen Geschäftspartnern. Neben Vertretern von Banken wie der Bank Austria und der RBI sind vor allem viele Nischenplayer dabei, die weltweit schon vorn liegen: der Seilbahn-Spezialist Doppelmayr etwa, oder der eben an die Börse gegangene Flugsoftware-Anbieter Frequentis.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 16.05.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen