Es werden weniger Jobs geschaffen als vor einem Jahr

Die Beschäftigung steigt langsamer, die Arbeitslosigkeit sinkt kaum.

Wien. Nach fast drei Jahren mit rückläufigen Arbeitslosenzahlen mehren sich die Anzeichen, dass sich die Lage verschlechtert. Am Mittwoch veröffentlichte die Statistik Austria Zahlen zur Beschäftigung in Österreich: Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten stieg im zweiten Quartal 2019 um 25.600 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damals hatte der Zuwachs noch 51.500 betragen. Allerdings war die Zahl der offenen Stellen mit 129.100 signifikant höher als vor einem Jahr (da waren es 110.700). Im Zeitraum April bis Juni zählte die Statistik Austria 3,82 Millionen unselbstständig Beschäftigte. Der Zuwachs entfiel hauptsächlich auf Vollzeitstellen. Die Arbeitslosigkeit (nach internationaler Definition) war mit 202.000 Arbeitslosen und einer Quote von 4,5 Prozent kaum niedriger als im Vorjahresquartal. (hie)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Es werden weniger Jobs geschaffen als vor einem Jahr

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.