Caspar Einem soll Austro Control kontrollieren

Waffenproduzent Gaston Glock scheidet als Aufsichtsratspräsident aus. Sein Nachfolger soll der ehemalige SPÖ-Minister Caspar Einem werden.

Caspar Einem soll Austro
Caspar Einem soll Austro
(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Wien/Kor/Eid. Bei der heimischen Luftraumüberwachung Austro Control (AC) kommt es zu einem Wechsel an der Aufsichtsratsspitze. Waffenproduzent Gaston Glock scheidet aus Gesundheitsgründen aus. Sein Nachfolger soll, wie „Die Presse“ erfuhr, der ehemalige SPÖ-Innen- und Verkehrsminister Caspar Einem werden, der schon im Aufsichtsrat vertreten ist. Glocks Sitz übernimmt die neue Sektionschefin im Infrastrukturministerium, Ursula Zechner.

Ob ihr Vorgänger im Ministerium, Peter Franzmayr, und der aus dem Flughafen-Vorstand ausgeschiedene Herbert Kaufmann ihre Aufsichtsratsmandate bei der AC zurücklegen, ist noch offen. Die Entscheidung könnte in der Sitzung am 28. September fallen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.09.2011)

Kommentar zu Artikel:

Caspar Einem soll Austro Control kontrollieren

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen