Zum Inhalt

Bild: (c) REUTERS (Alkis Konstantinidis)
Wirtschaftsnachrichten

Die Griechen warten noch auf den Aufschwung

Nach acht Jahren am Tropf der Geldgeber kann sich Athen für „unabhängig“ erklären. Aber für die Bevölkerung ist die Krise noch nicht vorbei.
Von unserem Korrespondenten Christian Gonsa
Diese Leiner-Filiale in Tulln bleibt erhalten, aber einsparen wird der neue Eigentümer an allen Standorten.  / Bild: APA/HELMUT FOHRINGER
Unternehmen

Kika/Leiner: „Das ist ein Bürokratiemonster“

Dem AMS wurden 1154 Mitarbeiter zur Kündigung angemeldet. Die Sanierung dürfte drei Jahre dauern. Bei Kika/Leiner herrsche ein Wildwuchs an Doppelgleisigkeiten, heißt es.
von Gerhard Hofer
Tesla Model 3 / Bild: REUTERS
Unternehmen

Zweifel an Model 3: Tesla-Kurs rasselt nach unten

Die Aktie verlor allein am Freitag zwischenzeitlich fast neun Prozent. Anleger zweifeln an der Profitabilität des wichtigen Model 3.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Wirtschaftsnachrichten

Deutschland: Neues Einwanderungsgesetz soll gezielt Fachkräfte anlocken

Die deutsche Regierung legt den Fokus auf die qualifizierte Zuwanderung. Denn die Wirtschaft klagt über einen Fachkräftemangel.
Von Christian Höller
Unternehmen

Milliarden-Deal: Siemens liefert ÖBB neue Züge

Die 700 Railjets im Wert von 1,5 Mrd. Euro, die in Wien und Graz gebaut werden, sichern die Österreich-Tochter auch nach der Fusion der Bahnsparten von Siemens und Alstom ab.
von Hedi Schneid
Wirtschaftsnachrichten

Neustart für deutsche Stromgiganten

Auf das bittere Börsenjahrzehnt für Eon und RWE folgt nun offenbar eine Wende zum Besseren. Doch wer wird das Duell der Stromgiganten für sich entscheiden?
von Raja Korinek
Unternehmen

Walmart überrascht mit starkem Umsatzplus

Der große US–Einzelhandelskonzern lässt sich von der Konkurrenz durch Amazon & Co. nicht unterkriegen.
Hoher Job-Aderlass im Handeler store in Vienna / Bild: REUTERS
Unternehmen

Handel: In welchen Unternehmen die meisten Jobs abgebaut wurden

galerieDie heimische Handelsbranche ist in den vergangenen Jahren von zahlreichen Großinsolvenzen und Übernahmen erschüttert worden.
In der Welt von Bitcoin ist vieles möglich. / Bild: REUTERS
Finanzen

Diebstahlopfer klagt auf das Zehnfache der Beute

Subtext In der Welt von Bitcoin ist vieles möglich. Auch, als Bestohlener noch Kasse zu machen.
Von Nikolaus Jilch
Symbolbild Athen / Bild: (c) Außenministerium
Eco 18.48

Anarchisten dringen in österreichische Botschaft in Athen ein

Eine linksautonome Aktivistengruppe protestierte in der Eingangshalle der Botschaft gegen den möglichen 12-Stunden-Tag.
Die Redaktion empfiehlt
Premium
Wirtschaftsnachrichten

Luftfahrt-Manager aus Kanada übernimmt das Steuer bei Air France-KLM

Die bisherige Nummer zwei von Air Canada, Benjamin Smith, soll spätestens von Ende September an die Geschäfte des französisch-niederländischen Konzerns führen, wie der Verwaltungsrat am Donnerstag entschied.
Weltjournal

Neuseeland: Kein Land mehr für Fremde

Seit Jahren explodierende Immobilienpreise machen das Wohnen im Inselstaat immer unerschwinglicher. Ein gesetzliches Verkaufsverbot an Ausländer soll das fortan lindern.
von BARBARA BARKHAUSEN
Wirtschaftsnachrichten

China vervierfacht Investitionen in Infrastruktur

Peking steuert gegen Negativeffekte aus dem Handelskonflikt.
Wirtschaftsnachrichten

Reform des Notstands hilft Bessergestellten

23.000 Personen erhalten mehr Notstandshilfe.
Wirtschaftsnachrichten

Seefeld verzichtet doch auf Zusatzstoffe bei Kunstschnee

Nach einem Erkenntnis des Tiroler Landesverwaltungsgerichtes wäre ein Einsatz von Zusatzmitteln theoretisch möglich. Die Gemeinde Seefeld verzichtet jedoch.
Wirtschaftsnachrichten

Deutsche Bahn und Telekom kehren Iran den Rücken

Die Deutsche Telekom hat ihre Geschäfte bereits im Mai beendet. Die Deutsche Bahn lässt zwei Projekte auslaufen.
Leitartikel

Wir Europäer müssen uns zusammenreißen

Transferunion? Nein. Schuldenberge? Nein. Für Europa gibt es nur einen Weg. Die Staaten müssen in die Pflicht genommen werden. Erste Schritte sind getan.
Nikolaus Jilch Nikolaus Jilch
Finanzen

Wiener Börse: ATX dreht zum Handelsschluss hauchdünn ins Plus

Europaweit gab es zum Wochenende Abschläge. Do&Co führen in Wien die kursliste an.
Finanzen

Trump will Quartalsberichte börsennotierter Unternehmen abschaffen

Bisher müssen börsenotierte Firmen alle drei Monate Zwischenberichte vorlegen. Jetzt kritisieren Wirtschaftsbosse dies als schädlich für den Standort.
Finanzen

Wie die türkische Notenbank Erdogans Zins-Veto umgeht

Eigentlich sind sich Experten einig, dass eine Leitzinserhöhung die richtige Maßnahme wäre, um die Lira-Krise zu bekämpfen. Doch die Zentralbank greift aufgrund der politischen Situation zu anderen Mitteln.
Finanzen

Wienerberger steigert Gewinn stark

Die Aktie des Ziegelkonzerns war am Donnerstag zeitweise bester Wert im ATX.
Finanzen

Währungsverfall dämpft Henkel

Politische Krisen in Schwellenländern treffen den Konsumgüterkonzern.
Finanzen

Gewinner des Stahlkriegs

Der Feuerfestkonzern RHI profitiert von den US-Zöllen, aber auch von höheren Preisen. Die Aktie verliert dennoch stark.
Unternehmen

Für Charles Vögele gibt es vier Interessenten

Zu den Namen herrscht Stillschweigen. Am Donnerstag könnte der Verkauf fixiert werden.
Von Hedi Schneid
Unternehmen

VW holt Werk aus Mexiko zurück nach Europa

Golf-Fertigung aus Zwickau und Puebla (Mexiko) soll nach Wolfsburg verlegt werden. Eine Million Autos sollen künftig jedes Jahr im Stammwerk gefertigt werden.
Unternehmen

Rückzug denkbar: Ungewisse Zukunft für Ford in Europa

Rote Zahlen, ungewisse Zukunft. Der US-Autoriese steht vor einer tiefgreifenden Neuaufstellung und will Kosten in Europa drastisch senken.
Unternehmen

US-Aufsicht tritt Tesla auf die Zehen

Die Börsenaufsicht nimmt das Twitter-Verhalten von Tesla-Gründer Elon Musk unter die Lupe. Eine Strafe wird nicht erwartet. Aber Musk drohen Twitter-Auflagen.
Unternehmen

Uber häuft Verluste mit Entwicklung selbstfahrender Autos an

Der Fahrdienstvermittler hat einem Medienbericht zufolge in den vergangenen eineinhalb Jahren pro Quartal zwischen 125 und 200 Millionen Dollar für Forschung für selbstfahrende Autos ausgegeben.
Unternehmen

Amazon investiert weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung

Der Online-Händler gab dafür 2017 etwa 20 Milliarden Euro aus. Auch der heimische Stahlkonzern voestalpine konnte sich unter den Top-500 platzieren.
Bilderstrecken
Kreativ

Kreativ: Die verrückte Welt der Werbung

galerieKreative Köpfe versuchen, alles mögliche zu verkaufen. Und kommen dabei auf witzige, schockierende und seltsame Ideen.
Eco 18.48

Top 10: Die reichsten Österreicher

galerieÖsterreichs zehn Superreiche bringen es gemeinsam auf rund 86,6 Milliarden Euro. Im ganzen Land gibt es schon fast 40 Milliardäre.
Assembled trucks are ready for delivery at GM's Chevrolet Silverado and GMC Sierra pickup truck plant in Fort Wayne Indiana / Bild: REUTERS
Top 10

Das meistverkaufte Auto der Welt ist ein Amerikaner

galerieLange Zeit war der Toyota Corolla das meistverkaufte Auto der Welt. Nun wurde er auf Platz zwei verwiesen. "Die Presse" präsentiert die zehn beliebtesten Modelle im ersten Halbjahr.
Verbraucher

Österreicher können sich nicht von Bargeld trennen - am wenigsten die Kärntner

Grafik Gemeinsam mit den deutschen Nachbarn sind die Österreicher mit einer Barzahlungsquote von 48 Prozent Europaspitze bei Einkäufen im Geschäft.
Verbraucher

Kritik an 55 Euro hoher Check-in-Gebühr bei Laudamotion

Pro Person und Strecke fallen 55 Euro an, wenn Fluggäste nicht online einchecken. Bei der Arbeiterkammer häufen sich die Beschwerden.
Tech

Konsumentenschützer warnen vor "Geister-Roaming"

Vorarlberger Konsumentenschützer warnen, dass trotz deaktivierten Datenroamings bei LTE-fähigen Smartphones Datentransfers verrechnet werden.
Wirtschaftsrecht

Kritik an Standortpolitik: "Massivster Rückschritt im Umweltbereich seit Jahren"

Landespolitiker äußern massive Bedenken. Das Wirtschaftsministerium will nun prüfen, ob es sich "um konkrete Verbesserungsvorschläge oder reflexartige Ablehnung handelt".
Wirtschaftsrecht

Verbrühungen durch heißen Kaffee im Flugzeug: Fall landet vor EuGH

Eine Sechsjährige erlitt auf einem Flug nach Wien Verbrühungen zweiten Grades. Steht der Familie Schmerzensgeld zu?
Energie

Neustart für deutsche Stromgiganten

Auf das bittere Börsenjahrzehnt für Eon und RWE folgt nun offenbar eine Wende zum Besseren. Doch wer wird das Duell der Stromgiganten für sich entscheiden?
von Raja Korinek
Energie

Wettbewerb setzt Versorger Innogy zu

Die RWE-Abspaltung hat Kunden verloren, alle Versorgeraktien fielen.
Energie

Deutscher Energieriese Uniper schreibt Verlust

Stillgelegte Kraftwerke belasteten das Halbjahresergebnis. Dennoch bleibt die ehemalige E.On-Kraftwerkstochter bei der Jahresprognose und setzt langfristig auf die internationale Entwicklung der Energiemärkte.