Zum Inhalt

Hafen von Shanghai  / Bild: REUTERS
Wirtschaftsnachrichten

China: Droht jetzt die große Schuldenblase?

Die chinesische Wirtschaft wächst so langsam wie seit 2009 nicht mehr. Das Regime dreht die Geldschleusen auf – und kübelt damit sein Ziel, die finanziellen Risken einzudämmen.
Italiens Premier Conte, Innenminister Salvini / Bild: APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE
Wirtschaftsnachrichten

Kurz legt nach: "Italien gefährdet nicht nur sich selbst"

Der Haushaltsstreit zwischen der EU und Italien spitzt sich zu. Am Freitag legte auch Österreichs Kanzler noch einmal nach.
ie Wiederwahl von Shinz¯o Abe als Chef der Regierungspartei bringt Stabilität – für die Analysten ist das ein positives Signal. / Bild: REUTERS
Finanzen

Japan profitiert vom Handelskonflikt

Ein Blick nach Nippon kann sich lohnen: Die Börse Tokio ist günstig bewertet, die Unternehmensgewinne steigen. Und jetzt ist auch noch China um eine Annäherung bemüht.
von Raja Korinek
Finanzminister Scholz schlägt eine globale Mindeststeuer für Konzerne vor. / Bild: REUTERS
Wirtschaftsnachrichten

Berlin will Alternative zu Digitalsteuer

Finanzminister Scholz schlägt eine globale Mindeststeuer für Konzerne vor.
Finanzen

Rom wird zum Reizwort

Der Streit rund um den italienischen Haushalt ruft die europäische Elite auf den Plan. Selbst die Europäische Notenbank könnte wegen der Krise ihre Geldpolitik weiter locker halten.
Finanzen

Tesla-Käufer: Prämie zurückzahlen

Tesla musste in Deutschland eine Schlappe vor Gericht hinnehmen.
Eco 18.48

China: Das Land der Self-Made-Milliardärinnen

galerieMehr als die Hälfte der Self-Made-Milliardärinnen weltweit stammt aus der Volksrepublik. Viele haben ihr Geld mit Immobilien gemacht.
Die Redaktion empfiehlt
Bebkleidungsproduktion in China geht zurück.  / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Wirtschaftsnachrichten

Produktion von Bekleidung kehrt nach Europa zurück

Mit Produktionsstätten am alten Kontinent können Modeunternehmen die Lieferzeiten drastisch verkürzen. Auch die Automatisierung trägt zum Umdenken bei.
Archivbild von einem Staudamm im Kongo. / Bild: (c) Andritz
Wirtschaftsnachrichten

Der Staudamm, der so viel Strom produziert wie acht Atomkraftwerke

Ein afrikanischer Staat baut um 14 Milliarden Dollar einen Riesenstaudamm. Den Zuschlag bekam eine chinesische Gruppe.
Premium
Wirtschaftsnachrichten

Steirer-Bauern: "Handelsketten sollen uns nicht an die Wand drücken"

Die Agrarier orten starken Preisdruck durch den Handel, etwa bei den Schweinen. Auch wenn der Dialog mit den Händlern gesucht wird, wollen die Bauern weitergehende Maßnahmen nicht ausschließen.
Wirtschaftsnachrichten

Saudiarabien zweitbester Kunde deutscher Rüstungskonzerne

Exportgenehmigungen über 416 Millionen Euro wurden in den ersten neuen Monaten 2018 für das Königreich ausgestellt.
Wirtschaftsnachrichten

USA schalten WTO in Zoll-Konflikte auf Stahl ein

Die USA wollen laut einem Insider, dass sich ein Schlichtungsgremium in die Handelszwistigkeiten mit China und der EU einschalten.
Wirtschaftsnachrichten

Deutschland und Frankreich wollen Mindeststeuer auf Konzerngewinne

Auch für die Amerikaner sei der Vorschlag von Finanzminister Scholz "eine Idee, über die man diskutieren könne", so die OECD,
Wirtschaftsnachrichten

Der harte Kampf um das China-Geschäft

ÖVP-Finanzminister Hartwig Löger reiste in die Volksrepublik. Auf seiner Agenda: staatlich gestützte Kredite für Exporteure und ein neues Doppelbesteuerungsabkommen.
von Gerhard Hofer
Finanzen

Causa Meinl European Land: Anlegerschaden von 1,69 Milliarden Euro

Der Abschlussbericht in der Causa rund um den Banker Julius Meinl liegt vor. Erstellt wurde er von der "Soko Meinl" des Landeskriminalamtes Niederösterreich.
Finanzen

Lkw-Bauer Volvo mit "bestem Quartal in der Unternehmensgeschichte"

Die starke Nachfrage aus Europa und den USA treibt den schwedischen Lkw-Hersteller. Der Umsatz zog im dritten Quartal um 21 Prozent an.
Finanzen

Ericsson in Gewinnzone

Das schwedische Unternehmen profitiert vom Ausbau der 5G-Technologie in den USA.
Finanzen

Geheimnisvoller Konzern Palantir strebt Mega-Börsengang an

Palantir ist eines der geheimnisvollsten Unternehmen im Silicon Valley. Es sammelt Daten und arbeitet auch mit Regierungen zusammen.
Finanzen

Brückeneinsturz und Stürme kosten Rückversicherer Milliarden

Der Brückeneinsturz in Genua, ein Brand in einer Schiffswerft in Bremen und verheerende Wirbelstürme kommen den Schweizer Rückversicherer Swiss Re teuer zu stehen.
Finanzen

Für Nestle macht sich der Konzernumbau bezahlt

Nestle ist in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres etwas schneller gewachsen.
Unternehmen

Britischer Ex-Politiker Nick Clegg heuert bei Facebook an

Der frühere britische Vizepremier wird künftig die Kommunikation beim Sozialen Netzwerk Facebook verantworten.
Unternehmen

Laudamotion fliegt im ersten Jahr 150 Mio. Euro Verlust ein

Für Ryanair-Chef O'Leary ein Zeichen dafür, wie wichtig die Hilfestellung durch seine Airline war. Im zweiten Jahr möchte das Unternehmen bereits die Gewinnschwelle erreichen.
Unternehmen

Voest-Chef: "Weltweit tut uns nur die politische Situation in USA weh"

Die US-Sanktionen und das Dieselproblem in Europa haben den Aktienkurs der voestalpine unter Druck gesetzt, sagte Generaldirektor Eder.
Unternehmen

Erste-Bank-Vorstand stellt höhere Dividende in Aussicht

Unter der Bedingung, dass "alles so weitergeht, wird die Dividende eine Spur höher ausfallen", sagte Erste-Bank-Privatkundenvorstand Schaufler.
Unternehmen

Mayr-Melnhof kauft Tannpapier für 275 Mio. Euro

Der oberösterreichische Zigarettenindustriezulieferer Tannpapier macht einen Jahresumsatz von 230 Mio. Euro.
Unternehmen

Österreichischer Topmanager bleibt noch länger im Amt

Jahr für Jahr sorgt Wilhelm Hörmanseder beim Karton- und Faltschachtelhersteller Mayr-Melnhof für mehr Umsatz und Gewinn. Sein Vertrag wurde bis Mitte 2021 verlängert.
Bilderstrecken
Kreativ

Kreativ: Die verrückte Welt der Werbung

galerieKreative Köpfe versuchen, alles mögliche zu verkaufen. Und kommen dabei auf witzige, schockierende und seltsame Ideen.
FILES-US-FRANCE-INTERNET-GAMES-GOOGLE-UBISOFT / Bild: APA/AFP/ALAIN JOCARD
Best Global Brands

Die 18 wertvollsten Marken im Jahr 2018

galerieIm weltweiten Vergleich "Best Global Brands" ist heuer erstmals eine Marke mehr als 200 Milliarden Dollar wert. Aber nicht jede Marke konnte an Wert dazu gewinnen.
SKI ALPIN - FIS WC Cortina d Ampezzo, Damen, Abfahrtstraining / Bild: GEPA pictures
Milka, Manner & Co.

Diesen Marken fühlen sich die Österreicher verbunden

galerieMarktforscher sind der Frage nachgegangen, welche Marken zum festen Bestandteil im Alltag der Österreicher geworden sind. Diesen 15 Markennamen fühlen wir uns hierzulande besonders verbunden.
Verbraucher

Italien will Einweggeschirr aus Plastik verbieten

Ab Jänner 2020 soll es in Italien keine Becher, Teller und kein Besteck aus Plastik geben. Umweltminister Sergio Costa will die "Meere so weit wie möglich säubern".
Verbraucher

Mercedes startet mit Rückruf von Fahrzeugen in Österreich

Mercedes hat mit dem Aufspielen von Software-Updates bei Diesel-Fahrzeugen begonnen. Insgesamt werden in einer Welle eine mittlere sechsstellige Anzahl von Fahrzeugen in Europa in die Werkstätten geholt.
Verbraucher

Spar startet mit biologisch abbaubaren Papiersackerl für Obst und Gemüse

Die Kunden entscheiden selbst, zu welchem Sackerl sie greifen. Das kostenlose Sackerl kommt nun österreichweit.
Wirtschaftsrecht

Deutsche Arbeitnehmer erhalten Recht auf Rückkehr in Vollzeit-Job

Deutsche Arbeitnehmer können ab 2019 für ein bis maximal fünf Jahre in Teilzeitarbeit wechseln. Sie haben einen danach einen Anspruch auf Vollzeit.
Wirtschaftsrecht

BIC beschwert sich über gefährliche Feuerzeuge

Laut Hersteller BIC entsprechen 86 Prozent der in Deutschland und Frankreich verkauften Feuerzeug-Modelle nicht der internationalen Sicherheitsnorm.
Energie

Polen: "Ab 2022 kein russisches Gas mehr"

Polen unterzeichnete einen Vertrag über Flüssiggas-Lieferungen aus den USA. Der Preis soll deutlich unter dem von Russland liegen.
Energie

Wie der Streit zwischen USA und Saudi-Arabien den Ölpreis beeinflusst

Nach dem Verschwinden des regierungskritischen saudischen Journalisten Khashoggi droht US-Präsident Trump mit einer "schweren Bestrafung", sollte sich der Mordvorwurf erhärten. Saudi-Arabien schießt scharf zurück. Die Ölpreise reagierten am Montag sofort.
Energie

WHO warnt: Laute Windräder machen krank

Die Weltgesundheitsorganisation fordert strengere Grenzen für Lärm-Belästigung durch Windkraftanlagen. Die heimische Branche sieht keinen Änderungsbedarf. Die Forderungen der WHO würden in Österreich "in der Regel" schon heute erfüllt.