"Alptraum" zu Ende: In 13 Minuten zum Flughafen Tokio

Bisher brauchten Geschäftsleute über eine Stunde vom Stadtzentrum Tokio zum Flughafen Narita, um wichtige internationale Flüge wahrzunehmen. Ein 1,3 Milliarden Dollar teurer und zentraler gelegener Terminal hilft.

In this photo taken on Aug. 23, 2010, airport staff gather at a ticketing counter, getting ready for
In this photo taken on Aug. 23, 2010, airport staff gather at a ticketing counter, getting ready for
(c) AP (Shizuo Kambayashi)

Bisher brauchten Geschäftsleute über eine Stunde, um vom Stadtzentrum von Tokio zum Flughafen Narita zu gelangen. Von Narita, das rund 70 Kilometer außerhalb der Stadt liegt, gehen viele wichtige internationale Flüge ab. Nun eröffnet der zentraler gelegene Haneda Airport am 21. Oktober einen 1,3 Milliarden Dollar teuren internationalen Terminal. Das verkürzt die Anfahrtszeit auf 13 Minuten für all jene, die vom Stadtzentrum Tokio kommen. Die Wege für Geschäftsleute, aber auch Touristen verringern sich deutlich, berichtet die Finanz-Nachrichtenagentur "Bloomberg".

"Wenn ich nach Korea fliege, dauert es genauso lange nach Narita zu gelangen wie von Narita nach Seoul zu fliegen", sagt ein Tokioter Banker. "Nach Haneda zu fahren, ist bequem. Die Leute werden es lieben".

Tokio steht im Kampf um Anteile am Flugverkehr in direkter Konkurrenz mit den Städten Hongkong, Singapur und Shanghai. Der neue Terminal soll entscheidend helfen, die japanische Wirtschaft anzukurbeln. Sowohl Tourismus, Luftfracht-Geschäft und Immobilienpreise sollen nach Angaben der japanischen Regierung profitieren.

Bis 2013 soll die Zahl der Touristen, die nach Japan kommen von 6,8 Millionen im Vorjahr auf 15 Millionen steigen. Tokio will sich mit seinem neuen Terminal aber auch als zentrale Business-Drehscheibe behaupten. "Das Aufkommen viele neuer Flüge von und nach Haneda wird von Finanz-Profis als sehr vorteilhaft betrachtet", sagt John McCrohon vom Personalberater Robert Walters Japan K.K laut "Bloomberg".

(c) AP (Shizuo Kambayashi)
(c) AP (Shizuo Kambayashi)
Shizuo Kambayashi

"Haneda wird fähig sein, vielen Anforderungen von Fluglinien besser entgegen zu kommen", meint der Analyst Yasuhiro Matsumoto. Zudem wird Haneda, bereits im Vorjahr mit 62 Millionen Passagieren der meistbesuchte Flughafen Japans, um 40.000 mehr Ab- und Anflüge pro Jahr abwickeln. Der fünfstöckige Terminal hat mehr als 100 Restaurants und Geschäfte zu bieten, darunter ein "Hello Kitty"-Outlet.

"Nach Narita zu fahren ist ein Alptraum", zitiert "Bloomberg" den Tokioter Geschäftsmann Chieko Yamane. "Haneda ist viel besser, so einfach, besonders wenn ich meine Tauchsachen mitbringe. Ich kann es kaum erwarten".

 

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

"Alptraum" zu Ende: In 13 Minuten zum Flughafen Tokio

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen