Urschitz Meint

Wie lange will die Eurozone weiterwursteln?

Gemeinschaftswährung ohne gemeinsame Linie - das funktioniert nicht.

Jetzt startet der nächste Versuch: Die EU-Kommission legt heute, Mittwoch, neue Vorschläge für die Vertiefung der Eurozone vor. Die werden wohl auf eine weitere Kompetenzverschiebung von den Nationalstaaten Richtung Brüssel hinauslaufen. Und die Reaktionen im Vorfeld zeigen, dass weder die Regierungen noch die Bevölkerungen der EU-Länder große Lust haben, da mitzuziehen.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 286 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.12.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft