Vorarlberg: Rewe-Austria-Tochter efef stellt Produktion ein

Die 69 Mitarbeiter des Vorarlberger Fleischproduzenten efef sollen in den Filialen der Lebensmittelkette unterkommen. Ein Überangebot an Produktionskapazitäten führt zur Einstellung.

Fleischfabrik in Vorarlberg sperrt zu
Fleischfabrik in Vorarlberg sperrt zu
Fleischfabrik in Vorarlberg sperrt zu – (c) Rewe Group

Die Rewe Austria Fleischwaren GmbH wird mit Ende Juni die Produktion am Standort Hohenems einstellen. Für die 69 Mitarbeiter werde es einen Sozialplan und Alternativangebote im Unternehmen geben, teilte die Rewe Group am Mittwoch mit. Als Gründe für die Betriebsaufgabe wurden hohe Investitionskosten und ein Überangebot an Produktionskapazitäten in Österreich genannt.

Die Mitarbeiter wurden am Mittwochvormittag in einer Betriebsversammlung vom geplanten Schritt der Geschäftsführung informiert, zuvor hatten bereits die "Vorarlberger Nachrichten" über die anstehende Schließung berichtet. "Wir haben uns den Schritt wirklich nicht leicht gemacht", versicherte der Geschäftsführer der Rewe Austria Fleischwaren GmbH, Michael Riegler. Die Fortführung des Produktionsstandortes Hohenems sei aufgrund des hohen Investitionsbedarfs, der Marktlage und des aktuellen Überangebots an Produktionskapazitäten in Österreich "wirtschaftlich nicht darstellbar", so Riegler in einer Presseaussendung nach der Betriebsversammlung.

Überangebot

Gespräche mit dem Land habe die Rewe Austria Fleischwaren GmbH bereits geführt. Man wolle so viel Wertschöpfung wie möglich in Vorarlberg belassen, hieß es. So könnte etwa die Produktion der 50 Eigenmarkenprodukte "je nach deren Kapazitäten" an Vorarlberger Lieferanten ausgelagert werden. Ein Teil werde auch vom unternehmenseigenen Produktionsbetrieb Radstadt (Salzburg) übernommen.

Der Standort Hohenems produziert exklusiv für die Rewe International AG Speck- und Wurstwaren - unter anderem die Adeg-Eigenmarke "efef". Bis 2011 firmierte das Unternehmen als efef Fleischwaren GmbH, 2012 wurde es mit der Adeg-Übernahme in den Rewe-Konzern integriert. Bereits 2017 schränkte der neue Eigentümer die Produktion in Hohenems ein, Teile der Fleischproduktion wurden zum Schwesternbetrieb nach Ansfelden in Oberösterreich verlagert.

efef Fleischwaren wurde vor genau 40 Jahren von Metzgermeister Heinz Model und Adeg-Kaufmann Kuno Riedmann - dem späteren Vorarlberger Wirtschaftskammerpräsidenten - gegründet. Bis 2011 war die Landwirtschaftskammer Vorarlberg Miteigentümerin.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Vorarlberg: Rewe-Austria-Tochter efef stellt Produktion ein

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.