Peugeot will Opel-Händlernetz ausdünnen

Peugeot will die Zahl der Händler für die Marken Opel und Vauxhall reduzieren.

 "Die zukünftigen Erfordernisse in der Branche und die zukünftigen Erfordernisse der Marken Opel und Vauxhall werden weniger Autohäuser nötig machen als die Marken jetzt besitzen", sagte der neue Vauxhall-Chef Stephen Norman am Montag in London. Es werde in Deutschland weniger Opel-Autohäuser geben.

Hintergrund sei, dass die Verbraucher eher online unterwegs seien statt mehrfach die Ausstellungsräume zu besuchen. Opel gehört dem französischen Autobauer seit August. Der Hersteller der Marken Peugeot und Citroen hatte die seit 20 Jahren Verlust schreibende Marke mit dem Blitz dem US-Konzern General Motors abgekauft. In Deutschland wird derzeit über die Zukunft des Opel-Werks Eisenach gestritten.

 

(Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Peugeot will Opel-Händlernetz ausdünnen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.